Die Stähle Brüder geben Gas

Direkt zum Jahresbeginn fanden vom 10. bis zum 12. Januar die Hallen-Jugend-Winterbezirksmeisterschaften des Tennisverbandes Mittelrhein e.V. (TVM) in Leverkusen statt.

Mit den Brüdern Felix (2008) und Florian Stähle (2006) kämpften sich zwei Rodenkirchener bis ins Finale und sicherten sich die Titel. Florian wurde Bezirksmeister der Altersklasse U14. Felix machte es seinem Bruder parallel nach und wurde Bezirksmeister aus dem Bezirk Köln Leverkusen, in der Altersklasse U12.

M14:

Florian Stähle holte sich wiederholt den Titel. Diesmal im Finale gegen Tom Strohschein (2007, RTHC Bayer Leverkusen) mit 6:4, 7:5.

M12:

Felix Stähle (2008) kämpfte sich bis ins Finale durch und siegte gegen Benet Benz (2008, TC Ford Köln)

Die stolzen Bezirksmeister haben sich mit Ihrem Sieg die Qualifikation für die Verbandsmeisterschaften gesichert und erhielten vom TVM hierfür eine Wild-Card fürs Hauptfeld.

„Jugend ist Zukunft – Talente finden, fordern und fördern.“ -das ist die Überschrift des Tennisverbandes Mittelrhein e.V. und hat mit den Stähle Brüdern bestens geklappt.

1854 Jugendmannschaften sind dem Verband angeschlossen. Unzählige Meisterschaften und Tennisturniere richten sie aus um die Fähigkeiten, das Können und die Besten zu ermitteln.

Florian und Felix Stähle gehören dazu und tragen mit Stolz ihre Auszeichnungen nach Hause

 

(Text und Fotos Melanie Stähle)