Dieses Jahr wäre es der 90. Kölner Stadtachter gewesen

Der Kölner Ruderverein von 1877 mit ihrem Sitz in Rodenkirchen ist einer der größten Rudervereine in Deutschland. Seit dem 15. April 2020 ist es nun amtlich: Die Kölner Lichter 2020 dürfen nicht wie geplant am 18. Juli stattfinden und somit wird auch kein Stadtachterrennen im Rahmen der Kölner Lichter ausgefahren. 90. Jahre Stadtgeschichte, eine Riesen Party und ein Feuerwerk zum Jubiläum ist im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Trotz alledem gibt es etwas Wundervolles zu feiern – eine Spende zu Lebzeiten. Ein neuer Achter, kostspielig, ein bleibendes Stück Erinnerung und eine Leidenschaft wird in wenigen Tagen geliefert und mit einer kleinen Abstandsfeier würdevoll zu Wasser gelassen. Der edle Spender möchte „noch“ nicht genannt werden, was wir natürlich verstehen. Es gibt viel Gutes, Hauptsache man tut es. Die Sportler werden es Ihm danken und vielleicht im nächsten Rennen schon einen Sieg errudern.