Für Schulabgänger*innen ist es wegen der Einschränkungen und Folgen der Corona-Pandemie noch schwieriger als sonst, zu entscheiden, wie es nach der Schullaufbahn weiter gehen soll. Die Stadt Köln bietet deshalb am 24. März 2021, 17 bis 19.30 Uhr, Unterstützung in Form einer digitalen Informationsveranstaltung für Jugendliche der Sekundarstufe II, Eltern und Interessierte. Es geht darum, welche beruflichen Möglichkeiten gibt es, wo man sich beraten lassen kann. Das Angebot richtet sich insbesondere an die Schüler*innen des aktuellen Abiturjahrgangs, die einen Plan für die Zeit nach der Schule brauchen, was derzeit eine ganz besondere Herausforderung darstellt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – Einfach anklicken, zuhören und Fragen stellen: https://suppondo.de/infoabend-ausbildung-studium-oder/.

Nach einer Begrüßung stellen junge Menschen ihre persönlichen Erfahrungen zu dualer Ausbildung, zum Besuch eines beruflichen Gymnasiums, eines Berufskollegs und zum klassischen Studium vor. Zudem stehen „Themenräume“ zur Auswahl.

Darin informieren Expert*innen, geben Tipps und beantworten Fragen zu folgenden Themen: die Berufsberatung und Agentur für Arbeit zu „Anschlusswege im Überblick“, Ausbildungsberatung, Handwerkskammer Köln, sowie Industrie- und Handelskammer zu Köln zu „Durchstarten mit Ausbildung“, die Studienberatung, Universität zu Köln und Technische Hochschule Köln „Studium? Was? Wann? Wo?“, unabhängiger Bildungsberatungsdienst zu „Plan B – Ins Ausland? Weltweiser“, Bundesamt für Familie und Zivilgesellschaft „Plan B – Bundesfreiwilligendienst?“, und die Bildungsberatung, Stadt Köln und Schulleitungen von Berufskollegs zu „Alternative Wege zum Abitur – Berufskollegs in Köln“. Bis zu drei verschiedene Themenräume können für je 30 Minuten besucht werden.

Unter allen Teilnehmenden werden drei Gutscheine für Bewerbungsfotos verlost.

Zugang zur Digitalen Infoveranstaltung

40 Flyer Infoabend Schulabgaenger PDF, 1666 kb

(Text: Stadt Köln – Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Nicole Trum)