Fahrradfahren wird immer beliebter – so treten auch immer mehr Senioren in die Pedale. Für mehr Mobilität sorgt oft ein hochmodernes E-Bike, Pedelec oder ein Seniorenrad. Diese Räder verhalten sich aber im Vergleich zum herkömmlichen Rad oft anders beim Beschleunigen, Bremsen und in engen Kurven. Auch beim Ausweichen und beim schnellen Auf- und Absteigen im heutigen Straßenverkehr kommen oft Schwierigkeiten dazu. Leider führt das immer häufiger zu Unfällen. Das muss nicht sein!  Darum organisiert die Seniorenkoordination Bezirk Rodenkirchen Katharina Hutter (Telefon 0173/88 90 172) im September und im Oktober eine 2-stündige Fahrradveranstaltung nur für Senioren. Fahrsicherheit, Helmcheck, ein kleiner Fahrrad-Parkour und jede Menge Informationen zum Thema werden von Profis zum Thema „Radeln im Alter“ vorgetragen. Eine Anmeldung ist natürlich notwendig.