Wir schreiben August 2019, nach 3 Jahren ist die Boulebahn nun endlich da. Das war ein Grund zum Feiern am Sürther Marktplatz: Zahlreiche Gäste kamen zur offiziellen Eröffnung.

Bei angenehmen Temperaturen, kühlem Wein und einem leckeren Buffet wurde das Boulodrome feierlich eröffnet. Zu verdanken war das alles dem Verein Côte da Sürth e.V..

Sie haben für Sürth die neue Bahn ganz zentral im Ortskern ermöglicht und wollten diese sogar finanzieren. So war es um so erfreulicher, das die Rodenkirchener Bezirksvertretung die gesamten Kosten jetzt im Rahmen des Stadtverschönerungs-Programms übernommen hat.

Die stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Claudia Franzen, hob in ihrer Rede darum auch die tolle Zusammenarbeit zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung hervor. Auch nahm Sie kein Blatt vor den Mund, das dieses ganz vorbildlich und für Sie außergewöhnlich war. Sie bedankte sich ausdrücklich bei Karl-Heinz Daniel (FDP), der sich maßgeblich innerhalb der Bezirksvertretung dafür eingesetzt hatte.

Bis weit in die Dunkelheit wurde die Bahn gleich genutzt und sich für die nächsten Tage verabredet.