Im Konrad-Adenauer-Tierheim in Köln Zollstock werden täglich rund 300 Tiere betreut.  Die Durchlaufquote im Jahr beträgt rund 1.400 Tiere.  Das bedeutet, viele Fundtiere werden von ihren Besitzern wieder abgeholt. Viele sichergestellte Tiere gehen zurück an ihre Besitzer. Die Fundtiere und die sichergestellten Tiere, die nicht wieder in ihr früheres Zuhause können, versuchen wir dann ebenso liebevoll zu vermitteln wie die Tiere, die von ihren Haltern bei uns abgegeben wurden. In den meisten Fällen gelingt eine gute Vermittlung – früher oder später. Allerdings haben wir auch einige Langzeitinsassen, für die wir noch nicht das richtige Zuhause gefunden haben. Drei davon stellen wir heute hier vor.

Der 14 jährige Schäferhund-Mix-Rüde Buzzy sitzt seit zwei  Jahren bei uns. Von seinem früheren Besitzer wurde er einfach bei einer Freundin zurückgelassen. Die Dame kümmerte sich vier Jahre um Buzzy, doch dann erkrankte sie leider und Buzzy kam zu uns.  In der letzten Zeit, die Buzzy bei der Dame verbrachte, ging es ihr immer schlechter und Buzzy fing an, sein unfittes Frauchen gegen Menschen und andere Hunde „zu verteidigen“. Dieses Verhalten hat er weitgehend abgelegt. Da Buzzy nicht mehr der Jüngste ist, hat er auch einige Zipperlein und geht regelmäßig zur Physiotherapie. Er geht gerne spazieren und ist bei seinem Menschen verschmust, allerdings bestimmt Buzzy die Schmusezeiten. Seine Zeit auf Erden ist sicherlich nur noch begrenzt, sodass wir von ganzem Herzen hoffen, dass er nochmal ein schönes  Zuhause findet und nicht seinen Lebensabend bei uns verbringen muss.

Die neunjährige Mischlingshündin Duffy lebt seit vier Jahren bei uns. Sie hat ein Schicksal, dass einem die Tränen in die Augen treibt. Ihr früherer Halter schlug sie mit einer Eisenstange so heftig, dass sie einen Schädelbruch erlitt. Außerdem fand er es unterhaltsam, die arme Hündin mit seinem Motorroller durch die Gegend zu schleifen. Motorroller mag Duffy seitdem nicht mehr.  Als alle Wunden verheilt waren, kam sie in ein liebevolles Zuhause, wo sie leider zum Trennungsopfer wurde.  Sie ist trotz ihrer Vorgeschichte sehr lieb, verschmust und verspielt. Da sie ein wenig stur ist, muss man sich bei ihr durchsetzen, aber sie kennt alle Grundkommandos. Duffy ist eine unsichere Hündin, woraus ihr starker Schutztrieb resultiert. Hier ist weiterhin Training angesagt, damit Spaziergänge und auch Besuch im Zuhause entspannt bleiben. Momentan geht Duffy mit zu ihrer Pflegerin nachhause. Die Pflegerin kann sie aber leider nicht übernehmen, da sie schon zwei Hunde hat. Mit den beiden Hunden versteht Duffy sich gut, wie mit fast allen Artgenossen.

Den 14 jährigen Kater Fritz werden einige von Ihnen schon kennen, aufgrund seiner extrem schlechten Vermittlungschancen haben wir ihn schon häufig in den sozialen Medien vorgestellt. Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt! Vor ganz langer Zeit wurde Fritz bei uns abgegeben, er wurde FIV positiv getestet (die Krankheit ist bis heute nicht bei ihm ausgebrochen).  Seither war er viermal vermittelt und kam viermal zurück. Er besteht auf Freigang, ein gesicherter Balkon reicht ihm nicht, da wird er grantig, u.a. pinkelt er dann in die Wohnung. Nun ist Freigang für FIV positive Katzen nicht so einfach…der Freigang muss so gesichert sein, dass Fritz keinen Kontakt zu Artgenossen hat.

Aufgrund seines häufigen „Zurückkommens“ machen wir nun auch keine Kompromisse mehr mit gesichertem Balkon, Ausführen an der Leine etc.

Fritz hat in seinem Leben wenig Glück gehabt und das bricht uns das Herz. So langsam gibt er sich auf und wir wünschen ihm so sehr, dass die Nadel im Heuhaufen sich bei uns meldet: Am liebsten möchte Fritz zu einer Einzelperson, einer Frau, ziehen.  Und wir hoffen so sehr, dass Fritz noch einmal ein liebevolles Zuhause genießen darf und nicht irgendwann seinen letzten Atemzug bei uns tun muss.

Alle Fotos wurden gemacht von Fellnasenglückfotografie.

Um all den Tieren zu helfen, brauchen wir dringend Unterstützung. Wir sind ein privates Tierheim (als gemeinnützig anerkannt).

Ihre Spende hilft:

Volksbank Köln Bonn

IBAN:
DE65 3806 0186 7202 7770 10
BIC: GENODED1BRS