Erntedankfest

1
Am 2.Oktober ist Erntedankfest. Dann wird der Altar in der Kirche kunstvoll mit Blumen, Feldfrüchten, Gemüse, Getreide, Mehl, Kürbissen, Honig, Brot und Wein geschmückt und die Messe zum Thema ausgerichtet. Beim Erntedankfest wird heutzutage nicht nur Gott und der Natur gedankt, sondern auch den Bauern und den vielen Arbeitern, welche die gute Ernte mit harter Arbeit einbringen. Das Erntedankfest wird somit nicht nur innerhalb der Kirche, sondern auch auf Wochenmärkten, in den Familien zuhause, im wirtschaftlichen Leben oder in der Gastronomie zelebriert. Heute erinnert das Fest zusätzlich daran, unsere Nahrung wertzuschätzen und dankbar zu sein, dass wir so reichhaltig versorgt werden. Einen nachhaltigen und saisonalen Charakter bekommt das Fest auch, genauso wie eine Ansichtsänderung in vielerlei Bewusstsein. Denn es ist nicht normal, dass wir alles im Überfluss haben, sondern ein Status, den sich viele Menschen wünschen und nie erreichen werden.