Graues Wetter, trister Tag, doch am Sürther Marktplatz tummeln sich die Besucher. Der neue frei zugängliche Bücherschrank wurde eingeweiht und viele bekannte Namen liessen es sich nicht nehmen, bei diesem ehrwürdigen Tag dabei zu sein. Bezirksbürgermeister Mike Homann, Quartiersmanager Patrick Wigger, das Seniorennetzwerk Sürth vetreten durch Karin Matzner und der Förderverein der Schule, alle waren gekommen und freuten sich über den neuen Komunikationsplatz gleich neben der Bushaltestelle auf dem Sürther Marktplatz. Zahlreiche Bürger kamen zur Einweihung und sofort wurde der Schrank bestückt mit der aktuellen Literatur. Die bekannte Autorin Elke Pistor aus dem Ort, ließ es sich natürlich nicht nehmen gleich eine kleine Lesung durchzuführen, welche unter hohem Aplaus lobend angenommen wurde. Bettina Leitner 1. Vorsitzende DORFGEMEINSCHAFT SÜRTH E.V. freute sich sehr, das Sürth nun auch zu dem glücklichen Besitzern eines offenen Bücherschrank gehört und bat alle Besucher auf die Sauberkeit und den Inhalt zu achten. Hans-Jürgen Greve als Erbauer und selber Bewohner des Kölner Süden: “ Ein offener Bücherschrank ist für jeden Stadtteil eine Bereicherung und freue mich sehr, das es nun nach langem hin und her hier möglich wurde.“