Firma Theo Steil informiert…

Die Bezirksregierung Köln hat der Firma Theo Steil am 03.01.2022 die Genehmigung überreicht, ihre derzeitige Niederlassung im Deutzer Hafen, auf deren gesamtem Gelände in den kommenden Jahren ein Quartier für Wohnungen und Büros entstehen wird, in eine Fläche innerhalb des Godorfer Hafens umzusiedeln.

Hiermit legt das Familienunternehmen, mit Stammsitz in Trier, einen weiteren wichtigen Grundstein für die dauerhafte Produktion von hochwertigen und reinen Rohstoffen. Mit dieser hochtechnisierten Metallrecycling-Niederlassung mit Umschlag-, Lager- und Behandlungsanlagen für Eisen- und Nichteisenschrotte, ist Theo Steil in einer der gefragtesten Zukunftsbranchen engagiert. Durch den Einsatz innovativsterTechnologien werden wichtige Ressourcen geschont, CO2 gespartund Stoffkreisläuft nachhaltig geschlossen.

Während des vorausgegangenen rund 5-jährigen Genehmigungsprozesses hat die Theo Steil GmbH immer einen offenen Austausch mit der anwohnenden Bevölkerung gesucht, so z.B. auf zwei gut besuchten Informationsabenden vom Bürgerverein „für sürth“. 

Schließlich wurde im Vorfeld der abzusehenden Genehmigung Ende 2021 auf Initiative und in Zusammenarbeit mit Herrn Manfred Giesen, Bezirksbürgermeister von Rodenkirchen, eine schriftliche Vereinbarung getroffen. Dieses, auf freiwilliger Basis begründete Agreement, besagt im Hauptpunkt, dass die Firma Theo Steil aus freien Stücken auf nennenswerte Teile der genehmigten Betriebszeiten am Wochenende verzichtet.

Zudem sind ein aktiver Informationsaustausch und die Beteiligung der Nachbarschaft an der Gestaltung der zu errichtenden Lärmschutzwand vereinbart.

Die Theo Steil GmbH geht davon aus, durch ihr stets offenesund nachhaltiges Handeln einen wichtigen Beitrag für eine gute Nachbarschaft im Godorfer Hafen leisten zu können.