Jedem sind die Pumps aus dem Rodenkirchener Karnevalszug bekannt. Türkis, immer fröhlich und voller Power gehen sie im Zug. Ganzjährig treffen sie sich und machen neben legendären Partys auch immer eine Mädels-Tour. Durch die Pandemie wurde natürlich alles auf 2022 geschoben. Außer ihre Wandertour durch die Weinberge. Der Herbsttag wurde zum Helfertag, bei Sven auf dem Weingut Franz Coels. Ihn hatten sie 2019 bei Ihrer Weinwanderung kennen gelernt und aus gegenseitiger Sympathie wurde echte Freundschaft. So waren die Pumps und ihre Jungs auch sofort da, als die Ahr-Katastrophe geschah. Denn unter Freunden hilft man sich. So auch jetzt im Herbst, als es hieß die Weintrauben müssen noch etwas Sonne bekommen. 17 junge Frauen machten sich auf die Reise, der Bus wurde kostenlos von Rheinland-Touristik gestellt, die Verpflegung am Morgen auch und zwar durch Schmitz& Nittenwilm in Rodenkirchen, denn im Kölner Süden rutscht man zusammen, wenn es ums helfen geht. Die Damen sind dann den ganzen Tag, bei bester Musik in die Weinberge und haben nach Anweisung die Weinreben von Blattgrün befreit. Ihnen hat ein riesen Spaß gemacht und Sven war es eine große Hilfe. Überrascht war der Weinbauer allerdings als ein paar Wochen später, eine große Kölner Dilligation wieder tatkräftig auf seinem Gelände stand, diesmal zur Ernte. Die große KG Rodenkirchen und einige Mitglieder des Kölner Festkomitee sind nämlich den Mädchen gefolgt und wurden zusammen die Rodenkirchener Weinlesehelfer.

Am Ende waren sich alle einig, dieser Jahrgang wird der Beste. Allein weil die Pumps mit viel Liebe „rund um den Wein“ dabei waren und die Jungs mit Männerkraft unterstützten.