Gebäudesanierung, Erneuerbare Energien, Klimafreundliches Wohnen

Auch Sie wollen modernisieren und sich fortschrittlich anpassen? Dann gibt es eine gute Nachricht. Seit dem 2.10. hat die Stadt drei neuen Förderprogramme aufgelegt und unterstützt Sie bei Ihrem Vorhaben. Zuschuss-Anträge für Photovoltaikanlagen auf Gewerbe- oder Wohngebäuden sowie zur Wohn-Gebäudesanierung können jetzt gestellt werden. Künftig werden auch Mieterstrom-Lösungen gefördert. Aber auch Kleinstunternehmen sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) als Eigentümer von bestehenden Gewerbeimmobilien werden gefördert, wenn sie investieren. Was wichtig ist, die Beauftragung von Fachunternehmen oder Bestellungen dürfen erst nach Erhalt des Zuwendungsbescheides erfolgen. Auf der Internetseite der Stadt finden Sie dazu wertvolle Informationen. Auch sollten Sie einmal die Abkürzung BEG „Bundesprogramm für effiziente Gebäude“ anschauen, auch da gibt es Unterstützung, durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. BAFA und KfW helfen auch. Weiter gibt es eine Neubauförderung und eine Wohneigentumsförderung für Familien, die Bundesregierung unterstützt damit klimafreundliches Bauen. Was hocherfreulich ist, die KfW-Förderung für barrierefreies Umbauen wird 2024 sogar verdoppelt. Eine bodengleiche Dusche, Türschwellen entfernen, Türbreiten verbessern oder einen Aufzug installieren: Für solche Baumaßnahmen stellt das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen 75 Millionen Euro zur Verfügung.