CHÖRE, GELTEN ALS DIE WIEDERENTDECKUNG
IN DER MODERNEN ZEIT

Wo man singt, da lass dich ruhig
nieder, böse Menschen haben keine
Lieder…

Waren früher Chöre etwas für alte
Menschen, sieht das heute ganz
anders aus. Wer viel singt, stärkt die
Gesundheit und Wissenschaftler betonen,
dass sich das Singen nicht nur
auf die körperliche, sondern auch
auf die seelische Gesundheit auswirkt.
Wer viel singt, tut aktiv etwas für
sein Wohlbefinden. Singen schützt vor
Krankheiten und stärkt das Immunsystem,
außerdem regt das Singen
die Verdauung an und macht schlau,
da die Konzentration gesteigert wird
und sich die Synapsen im Gehirn immer
wieder neu vernetzen. Dazu bietet
das Singen in jeder Altersklasse
Geselligkeit und viel Spaß.
In unserem Stadtgebiet gibt es die
verschiedensten Chöre. Einer davon
ist der gemeinnützige Gesangverein
unter dem Namen Männer-Quartett
„Frohsinn“ 1925 Immendorf. Diese
Singgemeinschaft ist im wahrsten Sinne
des Wortes mit Frohsinn beglückt.
Jeden Donnerstag von 20 – 22 Uhr
treffen sich Sängerinnen und Sänger
der verschiedensten Altersklasse und
proben in der Alten Schule in Köln
Immendorf. Seit geraumer Zeit ist der
Quartett- Verein, der nachweislich am
06. Juni 1925 gegründet wurde, kein
reiner Männer- Gesangsverein mehr,
heute gehören auch Damen dazu,
welche nicht nur stimmlich eine Bereicherung
sind, sondern auch die
Geselligkeit deutlich unterstützen. So
gehören zu den Gesangsabenden
viel Rahmenprogramm, ein Ausflug
hier, ein Konzert da, selbst zahlreiche
Chorfahrten ins Ausland machen die
30 aktiven Sängerinnen und Sänger.
Was erfreulich ist, der gemischte Laienchor
wächst und immer mehr, engagierte
Sängerinnen und Sänger in
Sopran, Alt, Tenor und Bass möchten
im Quartettverein „Frohsinn“ beitreten.
Sandra Fontana und Chorleitung Dr.
Marc Mönig haben sich in große Fußstapfen
nach Peter Tonger gestellt und
die Herausforderung hervorragend gemeistert.
In dieser Singgemeinschaft
ist jeder gerne gesehen, der Frohsinn
im Herzen hat und die Geselligkeit im
Gesang sucht. Chorerfahrung oder
Kenntnisse im Notenlesen sind nicht erforderlich.
Weitere Informationen zum Chor unter
www.mq-frohsinn.de