Ehrenamt ist keine Arbeit die nicht bezahlt wird, sondern eine Arbeit die unbezahlbar ist…

Viele Menschen glauben, ein Ehrenamt zu besetzen ist purer Stress. Doch genau das ist es nicht. Wer ein Ehrenamt besetzen gibt viel, bekommt viel und kann unglaublich Schönes erreichen und erleben. Die Leseoma in der Schule, die Unterstützung von Senioren oder das Engagement in einem Verein, überall ist etwas zu tun, man muss nur hinschauen und sich melden. So laufen zurzeit unzählige Vorbereitungen für so manches Sommerfest und überall werden helfende Hände gesucht. Das kann die Organisation, eine Marketingmaßnahme, den Auf- und Abbau, eine Standbesetzung, oder eine Person im Hintergrund betreffen. Ebenso werden gerade jetzt im Sommer viele Personen gesucht, die eine Tätigkeit an der frischen Luft übernehmen. So suchen die Seniorencentren händeringend nach Ausgehhilfen. Viele ältere Menschen sitzen im wahrsten Sinne des Wortes fest und würden so gerne regelmäßig in Ihrem Veedel sein oder einfach eine Stunde besuch bekommen.  Auch das Tierheim, die Bürger- und Interessenvereine freut sich über Zuspruch. Natürlich gibt es auch ehrenamtliche Tätigkeiten die alleine oder im Stillen möglich sind. So ist zum Beispiel „Blumenpflanzen im Stadtgebiet“, ein ganz wichtiges Thema. Nicht nur dass es für die Bienen und Insekten unglaublich wichtig ist, auch für das menschliche Auge ist jedes Blumenbeet ein Genuss.Wir von der Kölner Stadtteilliebe werden dazu auf unserer Internetseite eine neue Rubrik ins Leben rufen „Ehrenamt- Helden bitte melden“- dort können sich alle KOSTENLOS eintragen lassen. Wir sind der Meinung, auch das ist Kölner Stadtteilliebe und nur zusammen ist vieles möglich