Kurz oder lang, die Lösung liegt immer in der Mitte

Ein guter Hundefriseur vermeidet das Kahlscheren Er kreiert lieber pflegeleichte, alltägliche Frisuren und gibt Tipps, wie die Fellpflege zu Hause aussehen sollte, und in welchem Abstand Termine gemacht werden sollten.

Kahlscheren kann nur als ein Notprogramm in Extremfällen die Lösung sein, z.B. Bei Krankheit oder Extremverfilzungen. Das Fell soll ja Sommer wie Winter ausgleichend gegen Hitze und Kälte wirken.

Hunde können Winter wie Sommer, Frühjahr wie Herbst gepflegt werden und ihr Aussehen ganzjährig beibehalten.

Um den Hund vor Hitze, aber auch vor Kälte zu schützen, muss das Fell luftig und locker sein. Fellpflegepausen in den Wintermonaten können im Frühjahr leicht zu Verfilzungen und daraus resultierenden Hautirritationen führen. Die Folgen sind entweder ein mühsames, zeitintensives Ausbürsten des Filzes (dadurch finanzieller Mehraufwand) oder aber das Scheren des Fells, je nach Grad der Verfilzung – bis sehr kurz.