Stadt Köln ruft Betreuende auf, zeitnah Einwilligungen abzugeben.

Ab dem kommenden Sonntag, 27. Dezember 2020, startet auch in Köln die langersehnte Impfung gegen Covid-19. Zu Beginn werden in den Pflegeheimen die Bewohnenden als auch die Mitarbeitenden geimpft.  

Seit dem 22. Dezember 2020 liegen nunmehr alle erforderlichen Informationen über den neuen Impfstoff vor, so dass seitens der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) qualifizierte Aufklärungs- und Einwilligungsunterlagen bereitgestellt werden konnten. Wichtig ist nun, dass die besonders schützenswerte Gruppe der pflegebedürftigen Menschen in Kölner Einrichtungen schnellstmöglich mit dem Impfstoff versorgt werden können. Alle, die als Angehörige und/oder Betreuende die notwendige Einwilligung für unsere Seniorinnen und Senioren in Kölner Pflegeheimen erteilen, werden gebeten, diese schnellstmöglich gemeinsam mit den Heimen gegenüber der KV zu veranlassen.   

Alle erforderlichen Unterlagen liegen in den Heimen vor oder sind seitens der Heime bereits an Angehörige und Betreuende versandt worden. Nur mit einer zeitnahen Einwilligung ist sichergestellt, dass alle verfügbaren Impfdosen entsprechend in den Heimen verimpft werden können. Daher bittet die Stadt Köln die Betreuenden trotz der Feiertage die erforderlichen Einwilligungen sicherzustellen.

(Text:Stadt Köln – Amt für Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitAlexander Vogel)