Jugendhaus Sürth erhält eine Spende über 5.000 Euro der Allianz Leben

Jugendhaus Sürth erneuert Elemente des beliebten Kletterturms und Seilparcours Allianz Leben spendet im 100. Jahr ihrer Firmengeschichte 100.000 Euro an inklusive Projekte in ganz Deutschland. „Im Rahmen unseres Jubiläums war es uns wichtig, auch gesellschaftlich etwas zurückzugeben. Die Spendenprojekte sind Herzensthemen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie haben die Initiativen vorgeschlagen und ausgewählt“, so Katja de la Viña, Vorstandsvorsitzende der Allianz Lebensversicherung.So auch Claudia Inck aus Köln das Projekt „Instandsetzung der Kletterwand des Jugendhauses“ von miteinander leben e. V. in Köln-Sürth.  Sie sagt: „Mir ist es ein großes Anliegen, diese Einrichtung zu unterstützen, da das Jugendhaus in Köln-Sürth eine bemerkenswerte Begegnungsstätte ist, bei dem jedes Kind selbstverständlich dabei sein kann und Unterschiede unwichtig sind. Einfach ein Ort, den man besucht und fühlt, dass hier Inklusion im Herzen gelebt wird.“ Die Spende in Höhe von 5.000 Euro wurde von Claudia Kamppeter (Leiterin Maklervertrieb Leben Nord) und Claudia Inck an Thomas Göttker, den Leiter des Jugendhauses übergeben. Das Jugendhaus Sürth ist eine Einrichtung des miteinander leben e.V., der sich seit 1965 für eine inklusive Gesellschaft einsetzt. 300 Kinder und Jugendliche besuchen wöchentlich das Jugendhaus – davon ein Drittel Kinder und Jugendliche mit verschiedensten Behinderungen. Mit diesem Engagement wurde das Jugendhaus Sürth zu einem Herzensprojekt der Allianz Leben. 

(Foto & Text: Marc Haine)