Eine tolle Idee hatte die 1. stellvertretende Bürgermeisterin Monika Engels-Welter: sie wollte den drei Seniorenheimen in Wesseling zum Mai Musik schenken. Eigentlich waren die Gartenkonzerte am 30. April/1. Mai 2020 geplant. Da spielte das Wetter aber überhaupt nicht mit: es war ungemütlich und regnerisch. So verschob das Akkordeon-Duo Plus des Akkordeon-Orchesters Wesseling die beiden geplanten Konzerte für das Präses-Held-Haus der Diakonie Michaelshoven und das INTEGRA Seniorenpflegezentrum Wesseling auf den schönsten Tag der ersten Mai-Woche.

Eines der Konzerte des Akkordeon-Duo Plus in Corona-Zeiten: im Garten des Albert-Schweitzer-Hauses der Diakonie Michaelshoven.
Foto: Wolfhard Brandtstäter

Am 6. Mai 2020 traf man sich im sonnigen Sinnengarten des Präses-Held-Hauses um 15 Uhr. Viele Senioren konnten im Garten, an den offenen Fenstern und auf den Balkonen eine Stunde lang abwechslungsreiche Musik erleben, die „zu Herzen ging“, so Luise Fischer vom Seniorenheim. Durch den Innenhof war die Akustik so gut, dass sowohl die Musiker sich trotz 1,50 m Abstand gegenseitig als auch alle Zuhörer die Musik von überall her gut hören konnten.

Das Repertoire der vier Musiker Anita Brandtstäter, Akkordeon, und Elena Taran, Bajan, sowie Urs Wiehager-Dietz, Kontrabass, und Olek Gelba, Drums, ist vielseitig, von Klezmer über Tango und Musette sowie originaler Tanzmusik bis zu bekannten Schlagern – und als Zugabe sangen alle fröhlich mit musikalischer Begleitung „Der Mai ist gekommen“.

Danach schnelles Einpacken, Ortswechsel und Aufbauen im Vorgarten des INTEGRA Seniorenpflegezentrum. Einrichtungsleiter Axel Bischoff und Nicole Hocke vom Sozialen Dienst freuten sich auf eine Stunde Musik ab 17 Uhr, und die Senioren konnten an den Fenstern gut gelaunt zuhören. Besonders gefiel der Ausflug nach Italien mit den Schlagern „Tornero“, „Zwei kleine Italiener“ und „Capri-Fischer“. Die vier Musiker zeigten sich spielfreudig und gut eingespielt, obwohl sie seit Mitte März nicht mehr gemeinsam proben konnten. So machte es ihnen viel Spaß, endlich wieder einmal gemeinsam Musik zu machen. Und der Sponsorin Monika Engels-Welter gefiel es ebenfalls ganz ausgezeichnet, war sie doch von 15 Uhr bis 18 Uhr mit Leib und Seele dabei.

Wie schön solche Gartenkonzerte sind – das hatte sich herumgesprochen. Das Akkordeon-Duo Plus gab zu Pfingsten – am 2. Juni 2020 – erneut ein Balkonkonzert – dieses Mal am Albert-Schweitzer-Haus der Diakonie Michaelshoven in Rodenkirchen. Das Wetter spielte wieder mit – mit Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen.

Ein sehr abwechslungsreiches Programm – von Klezmermusik über Tango nuevo, Musette, originale Tanzmusik bis zu Hits und Schlagern – erfreute sowohl die Senioren im Hof und auf den Balkonen als auch Mareike Carlitscheck, verantwortlich für KiM = Kultur in Michaelshoven. Besonders gefiel der Czardas Nr. 1 von Vittorio Monti, ein ungarischer Tanz, komponiert von einem Italiener. Und bei den Hits und Schlagern summte man gerne mit. In einer Ecke wurde sogar fröhlich getanzt.

Herzlichen Dank für die gute Organisation an die Diakonie Michaelshoven und für die professionelle Verstärkung an Jürgen Müller, Light-A-Sound Veranstaltungstechnik. Ein weiteres Konzert im Garten des Thomas-Müntzer-Haus der Diakonie Michaelshoven, ebenfalls in Rodenkirchen, ist am 13. August geplant.

Last not least – zum Finale des Rheinparkkonzertes der Stadt Wesseling mit dem Akkordeon-Orchester Wesseling spielte zum ersten Mal das Akkordeon-Duo Plus zum „Tag der Musik“ am 21. Juni 2020. Mit musikalischer Leichtigkeit präsentierten sie unterhaltende und virtuose Stücke – von Klezmermusik über Tango und Musette, Balkan-Folk und Czardas bis zu den „Capri-Fischern“ von Gerhard Winkler – sehr zur Freude des Publikums. Viele Zuschauer bedankten sich anschließend bei den Akteuren für das wunderschöne Konzert.

Im Video kann man nicht nur etwas dazu lesen oder Fotos schauen, sondern auch Ausschnitte aus den Konzerten hören.

(Text:Anita Brandtstäter, Nordrhein-Westfalen)

https://youtu.be/lYOpkDyVdIU