Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionszahlen sind Veranstaltungen, die nicht zwingend für die Patientenversorgung oder die Aufrechterhaltung des Betriebes der Uniklinik Köln erforderlich sind, bis auf Weiteres untersagt. Das bedeutet, dass alle persönlichen Beratungsangebote, Gruppentherapien sowie die Selbsthilfegruppen-Treffen und die Patienteninformationsseminare bei LebensWert e. V. im CIO-Gebäude zurzeit nicht stattfinden können.
Von einer Krebserkrankung Betroffene oder ratsuchende Angehörige können sich jedoch weiterhin an die Krebsberatungsstelle in Haus LebensWert wenden: telefonisch unter der zentralen Telefonnummer 0221 / 478-97184 oder per E-Mail unter info@lebenswert-krebsberatung.de.

Die Krebsberatungsstelle Köln (KBS) unter der Trägerschaft des Vereins LebensWert e. V. und in Kooperation mit der Stadt Köln bietet ambulanten Krebspatienten und deren Angehörigen ein umfassendes psychosoziales Beratungsangebot. Die persönlichen Sprechstunden an den 5 Beratungsorten der Krebsberatungsstelle Köln (KBS) – Uniklinik Köln in Lindenthal, St. Franziskus Hospital in Ehrenfeld, MVZ West GmbH in Kalk, Kliniken der Stadt Köln am Standort Merheim und dieKümmerei in Chorweiler – können derzeit leider nicht stattfinden. Per Telefon oder E-Mail bleibt eine Beratung weiterhin möglich. Ratsuchende werden hierfür gebeten, ihre Kontaktdaten inklusive einer Telefonnummer anzugeben, unter der sie tagsüber erreichbar sind.
Krebs macht keine Pause
„Krebs macht keine Pause“, so LebensWert-Geschäftsführer Uwe Schwarzkamp, „daher war es uns wichtig, in diesen Zeiten eine Art Grund-Beratungsversorgung per Telefon oder E-Mail sicherzustellen, damit alle Ratsuchenden die Hilfe erfahren, die sie dringend benötigen.“
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KBS Köln ermöglichen den betroffenen Patientinnen, Patienten und ihren Angehörigen nun vorübergehend eine an ihren Bedarf und die derzeitige Situation angepasste Beratung per Telefon oder E-Mail.

„Das persönliche Gespräch ist nicht zu ersetzen“, weiß Schwarzkamp, „doch aus den Erfahrungen des ersten Lockdowns im Frühjahr wissen wir, dass die Beratungen auf Distanz sehr gut angenommen werden, auch auf diesem Wege funktionieren und durchaus entlastend sind.“
Sobald persönliche Beratungssprechstunden wieder aufgenommen werden dürfen, werden diese Information u. a. über die Homepage von LebensWert e. V. (www.vereinlebenswert.de) veröffentlicht.
Corona ist Gift für soziale Vereine
Durch Corona stagniert die Spendenbereitschaft, Mitgliedschaften ebenfalls – grundsätzlich optimistisch, bemüht sich LebensWert e. V. um eine realistische Sicht der Dinge. Schon lange nicht mehr war die Solidarität in der Gesellschaft so wichtig wie heute, einerseits um die Pandemie einzudämmen, andererseits auch um wichtige soziale Strukturen zu erhalten.
Bedenklich sind insbesondere die ausfallenden Spenden u. a. durch die LebensWert-Weihnachtsgala, die in diesem Jahr ausfallen wird.

Wir helfen heilen – helfen Sie mit?
Krebs geht uns alle an. Sie möchten den Verein LebenWert und damit die Krebsberatung unterstützen? Dann ist eine Spende per Überweisung möglich (IBAN: DE16 3705 0198 0027 0421 75) oder einfach per Mausklick auf der Online-Plattform betterplace.org „Gut für Köln“ unterwww.gut-fuer-koeln-und-bonn.de
Bei Wunsch erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

(Text:Frau Böttcher Büro für Kommunikation)