Grünflächenamt präsentiert umgesetzte Vorschläge aus der Bürgerbeteiligung

Um die Wünsche und Bedürfnisse der Kölnerinnen und Kölner für die Zukunft der 55 städtischen Friedhöfe im Stadtgebiet zu ermitteln, hat das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen im Sommer 2019 eine intensive Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt. Als Ergebnis hat sich herausgestellt, dass die Friedhöfe als Orte der Ruhe und Trauer sehr geschätzt werden und dieser Zustand bewahrt werden soll. Auch werden die Friedhöfe als „grüne Lunge“ der Stadt verstanden und als geeignete Orte gesehen, Projekte rund um den Natur- und Artenschutz weiter auszubauen.

Um diesen einzigartigen Mehrwert für alle Kölnerinnen und Kölner zu erhalten und auszubauen, werden in den kommenden fünf Jahren auf Basis des Konzeptes „Kulturraum Kölner Friedhöfe 2025“ ganz unterschiedliche Maßnahmen umgesetzt. Gemeinsam mit dem Arbeitskreis Friedhof wird die städtische Friedhofsverwaltung den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern fortführen und einmal im Jahr zu einem Tag der Kölner Friedhofskultur einladen. Dabei soll der aktuelle Stand der Umsetzungen präsentiert und darüber diskutiert werden.  

Aufgrund der Einschränkungen während der aktuellen Corona-Pandemie ist diese Veranstaltung derzeit allerdings nicht möglich. Daher präsentiert das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen die Ergebnisse nun zunächst im Internet. Dort können sich die Bürgerinnen und Bürger bereits jetzt ausführlich über die umgesetzten Projekte informieren. Begleitend wird es eine „Freiluft-Ausstellung“ mit denselben Inhalten geben. Die Info-Tafeln sind in Vorbereitung und werden auf verschiedenen Kölner Friedhöfen zu sehen sein. Über den Zeitpunkt und die Orte der Veröffentlichung informiert die Friedhofsverwaltung zeitnah.Kulturraum Kölner Friedhöfe 2025 – bereits umgesetzte Projekte

(Text:Stadt Köln – Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Jürgen Müllenberg)