Kurzarbeit, Nebenjob und neue Wege

Für viele Menschen waren die letzten Monate eine enorme Herausforderung. Die Kinder zu Hause, Corona in jeder Schlagzeile und beruflich war oft nichts mehr, wie es war. Das Leben war von Tests, Impfungen sowie wöchentlichen Veränderungen bestimmt. Doch jetzt, da der Frühling kommt und alles wieder in sattem Grün erstrahlt, kommen auch die kraftvollen Lebensgeister zurück. Für viele Bürger kommt jetzt eine Zeit mit neuen Einflüssen sowie Veränderungen, und diese verlangt von ihnen, sich oft neuen beruflichen Seiten sowie Ideen und Leidenschaften hinzugeben. Darum haben zum Jahreswechsel viele Berufstätige ihre Arbeitsstelle gewechselt, um eine bessere Work-Life-Balance zu haben. Das neue Arbeitsfeld soll nämlich sichere Einkünfte bieten, die private Situation verbessern, sie im Job voranbringen. Auch soll der neue Job guttun, Abwechslung sowie die neue Konstante bringen. Viele Berufstätige entdecken gerade eine ganz neue Orientierung und stellen ganz neue Seiten an sich fest. Ein Jobwechsel, verbesserte Arbeitszeiten, kürzere Verkehrswege und flexible Arbeitsplätze, das ist zurzeit der Traum von vielen Menschen. Corona hat uns gezeigt, dass es auch anders geht. In Beruf und Weiterbildung stehen jetzt im Frühling viele Fragen an: In welche berufliche Richtung sollen und wollen wir uns entwickeln, welche Träume und Ideen sind wirklich machbar? Sollen wir wirklich den Jobwechsel mit neuen Mustern angehen oder weiter in den alten Tätigkeiten sowie Abläufen unglücklich sein? Bringt uns eine Fortbildung voran oder vergeudet man nur Zeit und Geld? Fahre ich zukünftig mit dem Dienstrad ins Büro oder nehme ich weiter ein Job-Ticket? Arbeite ich überhaupt gerne im Büro oder lieber zu Hause? Oder bin ich froh, Beruf und Privat zu trennen? Jetzt mischen sich die Karten oft noch einmal ganz neu. In vielen neuen Herausforderungen merkt man jetzt, welche Neigungen, Talente, Fähigkeiten und Möglichkeiten noch in dir schlummern. Gleich, ob es um den Start ins Berufsleben, den Wiedereinstieg, die Verbesserung der gegenwärtigen Arbeitssituation oder eine grundsätzliche Neuorientierung geht, die Arbeit hat in den letzten Wochen eine ganz neue Bedeutung angenommen, und viele Unternehmen im Stadtgebiet haben sich darauf eingestellt. So haben viele heimatnahe Arbeitsstellen ihre Arbeitszeiten angepasst und ordentlich an der Qualität der Arbeitsstellen gearbeitet. Große Unternehmen haben den Winter genutzt und organisieren ihre Arbeitswelt komplett um. Und kleine Unternehmen bauen zukünftig auf einen familiären und freundschaftlichen Umgang. Auch im Handel, in der Medizin und im Vertrieb sind ganz neue Arbeitsfelder entstanden und es gibt nichts, was es nicht gibt. Jetzt ist die Chance, das Leben noch einmal zu ändern