Die KVB sucht erneut Studierende, die ab dem 1. August 2021 das Team des Fahrausweisprüfdienstes in Teilzeit unterstützen. Nach dem Motto „Studieren und kontrollieren“ sollen die Studierenden Fahrausweiskontrollen auf allen Bus- und Stadtbahn-Linien der KVB durchführen, Meldungen zum Erhöhten Beförderungsentgelt und zu besonderen Vorkommnissen erstellen, zugleich Fahrgäste beraten sowie Auskünfte erteilen.
Gesucht werden Studierende, die freundlich und sicher gegenüber den Fahrgästen auftreten. Sie müssen die Fähigkeit mitbringen, im Team zu arbeiten und gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift nachweisen. Des Weiteren müssen die Interessenten körperlich belastbar sein, da die Tätigkeit mit ständigem Gehen und Stehen verbunden ist. Bewerben können sich alle ordnungsgemäß eingeschriebenen Studierenden mit einer gültigen Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis. Es werden 104 volle Arbeitstage pro Jahr erforderlich sein. Je Woche sind zwei Arbeitstage zu erbringen. Die Einsätze werden fast ausschließlich im Wechsel jeweils von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag und Sonntag auf Montag im Spätdienst von ca. 16.20 Uhr bis ca. 0.45 Uhr terminiert. Vor Aufnahme der Tätigkeit durchlaufen die neuen Mitarbeitenden eine bereits vergütete vierwöchige theoretische und praktische Ausbildung.
Das Arbeitsverhältnis wird befristet auf ein Jahr, mit der Option auf eine einmalige Verlängerung. Der tarifliche Stundenlohn beträgt 14,42 Euro brutto. Bei knapp 16 Stunden je Woche erreicht die regelmäßige Grundvergütung rund 970 Euro monatlich. Hinzu kommen Zeitzuschläge für Nacht-, Sonntags- und Feiertagsarbeit. Es besteht zudem ein Anspruch auf bezahlten Urlaub.
Detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren und zur angebotenen Tätigkeit sind im Internet über www.kvb.koeln/studentenjob zu erhalten. Die KVB freut sich über Bewerbungen bis zum 17. Mai 2021. (Text: Kölner Verkehrs-Betriebe/STA)