Lastenräder erweitern Umweltverbund

Donk-EE verbindet komfortable Verkehrsteilnahme mit nachhaltigem Klima- und Umweltschutz

Die elektrischen Lastenräder des Sharing-Anbieters Donk-EE sind nun in der KVB-App enthalten. Wer wissen möchte, wo das nächstgelegene E-Lastenrad zur Ausleihe bereitsteht, findet dort alle E-Lastenräder inklusive aktueller Informationen zu deren Verfügbarkeit. Wer über die KVB-App Donk-EE-Kundin bzw. -Kunde wird, darf sich zudem über geschenkte zehn Euro Fahrtguthaben freuen, was 125 Freiminuten entspricht. Donk-EE ist ein Angebot der Green Moves Rheinland GmbH.

Stefanie Haaks, Vorstandsvorsitzende der KVB, ist mit der Integration des stationsbasierten Sharings in die KVB-App sehr zufrieden: „Wir freuen uns, mit Donk-EE unsere KVB-App um einen spannenden, für viele Kölnerinnen und Kölner noch unbekannten Mobilitätsdienst zu erweitern. Lastenräder schließen die Lücke zwischen Fahrrad und Auto und gehören daher unbedingt in unser breit aufgestelltes Verkehrskonzept.“

Über 50 Elektro-Räder mit Kofferraum stehen an über 50 Stationen in verschiedenen Kölner Veedeln bereit. Jedes Donk-EE wird mit 100 Prozent sauberem Ökostrom geladen und verfügt über eine Reichweite von bis zu 75 Kilometern. Die geräumige Transportbox bietet genug Platz für sechs Getränkekisten oder eine vergleichbare Menge. Die Räder sind für eine Nutzlast bis zu 155 Kilogramm (inklusive Fahrerin bzw. Fahrer) ausgelegt.

Donk-EE ist ein wertvoller Baustein in der verkehrspolitischen Strategie „Köln mobil 2025“ der Stadt Köln. Mit dem Sharing-Angebot Donk-EE steht eine komfortable Alternative zum Auto auch bei „schwereren Fahrten“ bereit. Dabei leisten die Nutzer einen ganz praktischen Beitrag für das Klima und die Luftreinhaltung. Die Kombination von einfacher Nutzbarkeit und praktiziertem Klima- und Umweltschutz macht Donk-EE nachhaltig, also mit dauerhaft positiven Effekten für das Gemeinwohl.