Foto: GVV

 

Leben retten mit dem Kinderfinder

In der Kölner Feuerwache Marienburg wurde heute von der GVV-Privatversicherung AG und der Feuerwehr Köln der neue Kinderfinder vorgestellt.

Der Kinderfinder ist ein kleines, gelbes Warndreieck als Aufkleber. Er soll Rettungskräfte darauf aufmerksam machen, wo sich das Kinderzimmer befindet und im Falle eines Brandes dafür sorgen, dass Kinder in einem brennenden Haus schneller gefunden und gerettet werden können. Der Kinderfinder aus reflektierendem Material wird im unteren Drittel außen auf der Kinderzimmertür platziert, wo er von der Feuerwehr im Einsatz gut gesehen werden kann. 

Der GVV-Privatversicherung liegt als Kölner Unternehmen die Sicherheit der Menschen besonders am Herzen. Vorstand Thomas Uylen: „Aus diesem Grund hat die GVV sich entschieden, den Kinderfinder weiterzuentwickeln und allen Interessenten kostenlos zur Verfügung zu stellen.“

Die Kölner Feuerwehr hatte bereits vor Jahren einen Kinderfinder angeboten. Dieser war jedoch schnell vergriffen. Der neue Kinderfinder wurde daher in enger Kooperation  mit der  Versicherung und der Kölner Feuerwehr weiterentwickelt und produziert.

Der Kölner Feuerwehrchef Johannes Feyrer dazu: „Wenn es um Kinder in einem brennenden Haus geht, leisten unsere Feuerwehrleute Übermenschliches. Im vergangenen Jahr sind drei Feuerwehrmänner in ein brennendes Haus gestürmt, weil sich im Dachgeschoss noch ein Kind befand – und haben es in letzter Sekunde gerettet. Der Kinderfinder hilft uns dabei, in Zukunft Kinder noch besser in Sicherheit zu bringen.“

Stadtdirektor Dr. Stephan Keller, in der Stadtspitze verantwortlich für die Feuerwehr: „Zum Glück sind die Brände in der Stadt Köln in den vergangenen Jahren auf ca. zehn Groß- und 70 Mittelbrände pro Jahr zurückgegangen. Doch jeder Brand ist einer zu viel und birgt ein hohes Risiko. Daher begrüßen wir die Initiative mit dem Kinderfinder und wünschen uns, dass in Zukunft niemand mehr durch einen Brand zu Schaden kommt!“

Das Kölner Medienunternehmen Ströer ist von der Idee des Kinderfinders ebenfalls überzeugt und unterstützt die Aktion in den kommenden Wochen mit einer großangelegten Megalightkampagne.

Den Kinderfinder kann man unter www.der-kinderfinder.de kostenfrei bestellen.