Lesedialog mit Frank Behrendt am Dienstag, 12. November 2019 um 19 Uhr zum Lesefest in Rodenkirchen

Mit Bestseller-Autor („Liebe dein Leben und NICHT deinen Job“), Kommunikationsberater und „Guru der Gelassenheit“ Frank Behrendt wird Dieter Maretzky einen unterhaltsamen Dialog führen, der Themen wie Hass, Rassismus, Nationalität, Freude, Gelassenheit und Mut umfassen wird.

Kann Karl Mays literarische Figur Winnetou für uns ein Vorbild sein? Wie kann unsere Gesellschaft toleranter und offener werden? Auch ein fremdsprachiger Text wird vorgetragen. Mit Frank Behrendt kann man viel über Lesen, Bücher, Lieblingsbücher, wie er zu Karl May gekommen ist, eigene Bücher geschrieben hat (Gerade schreibt er das dritte Buch, das im kommenden Jahr erscheint), seine Kindheit in Brasilien, das Leben, Gelassenheit und die Liebe zu Rodenkirchen sprechen. So wird den Gästen unterhaltsames Live-Entertainment mit greifbarem Mehrwert geboten.

Frank Behrendt wird dabei lustige, nachdenkliche und inspirierende Geschichten erzählen.

Frank Behrendt, geb. 1963, ist seit gut 25 Jahren ausgewiesener PR- und Kommunikationsfachmann mit intensiven Kontakten zu Medien, Wirtschaft und Politik. Nach Stationen bei BILD, Dornier, Henkel, RTL Television und Universal Music war der Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München Deutschland-Chef bei der Agentur KetchumPleon, bevor er 2011 als Vorstand zur Kommunikationsberatung fischerAppelt AG wechselte. Seit Februar 2017 ist er als Senior Advisor in der Serviceplan-Agenturgruppe tätig. 2017 wurde er von der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) als „PR-Kopf des Jahres“ ausgezeichnet. Frank Behrendt lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Rodenkirchen.

Ort: Wird in Kürze bekannt gegeben. Eintritt frei, aber Platzreservierung unter: events@buergervereinigung-rodenkirchen.de notwendig! Uhrzeit: 19 Uhr.