Auch im 18. Jahr dürfen sich die Besucher von „Literatur in den Häusern der Stadt“ auf prominente und neu zu entdeckende Künstler, faszinierende Bücher für jeden Geschmack, liebevolle Gastgeber, eine persönliche Atmosphäre sowie unkonventionelle und unbekannte Räumlichkeiten freuen – private Räume, Büros, Lofts, Gärten und auf Dachterrassen werden vom 6. bis 10. Juni zur Veranstaltungsfläche. Die persönliche Atmosphäre und der enge Kontakt zwischen Autor, Schauspieler, Sprecher, Publikum und Gastgeber zeichnen die besonderen Literaturveranstaltungen aus. Mit dem Festival „Literatur in den Häusern der Stadt“ werden Autoren gefördert und gleichzeitig das bürgerschaftliche Engagement und der Salongedanke gestärkt. Unter www.kunstsalon.de finden Sie alle Informationen.