Das Arbeiten mit Holz gehört zu den heimlichen Lieblingen der
Heimwerker-Szene. Kein Wunder: Schon in der Schule ist der Umgang mit Laubsäge und Co. ein Teil des Kunst- oder Werkunterrichts. Hund, Elefant, Baum und Blume, auch Autos, Katzen und ein Pferd. All das sägt Jürgen Baumann regelmäßig auf den verschiedenen Festen mit Kindern. So auch in
der Sankt Nikolaus Schule in Zollstock im letzten Winter. Ein Mädchen von 12-13 Jahren sägte voller Freude ein Pferd. Ihre drei kleinen Geschwister hielt sie immer im Auge. Auf einmal machte es „zung“ und die elektronische Säge versagte. „Bittere Tränen liefen ihr über das Gesicht, es war doch nur noch der Schweif und ein Bein“, so Jürgen Baumann, „das Mädchen war kaum zu beruhigen.“ Auf dem Zollstocker Bürger- und Spielplatzfest hoffte er sie wiederzusehen, um das Kunstwerk fertigzustellen. Doch leider keine Spur von dem Kind. Nun suchen wir sie und würden uns freuen, wenn sie sich mit ihren Eltern bei
uns meldet.