Männer sind auf den Hund gekomme

Männer sind auf den Hund gekommen
IST DEIN HUND WINTERSPORTTAUGLICH? Bevor man mit einem Hund in den Winterurlaub fährt, sollte man sicherstellen, dass der Hund über die nötige Basis, also Gesundheit und Kondition verfügt. Das lange Laufen im Schnee und der häufige Gangartwechsel kann eine höhere Belastung für den Hund darstellen. Der normale Hund steht das oft nicht durch. Für nicht ausgewachsene Hunde oder Hunde mit Gelenkerkrankungen stellt der Winterurlaub eine Art von Ausdauersport dar und kann zu einem großen Risiko werden und sollte wie beim Menschen trainiert sein. Auch die klimatischen Bedingungen sind für einen Büro- und Wohnungshund oft von Nachteil. Am besten wäre es, den Hund vor dem Winterurlaub einem Tierarzt oder Tierphysiotherapeuten zu zeigen und deren Meinung einzuholen. Auch sollte man sich dringend und zwingend informieren, ob Hunde überhaupt erwünscht sind. In vielen Gebieten und auf vielen Langlaufstrecken sind Hunde nämlich tabu. Auch beim Abfahrtsski oder gar Snowboard kommen Hunde für den Wintersportler keineswegs in Frage. Hunde dürfen dazu im Wald oft nicht frei laufen, keine unschönen Markierungen setzen und natürlich nicht wildern. Hunde stundenlang allein im Hotelzimmer zu lassen ist ebenfalls keine Option, sie leiden. Darum plane gut und lasse Dich beraten.