Liebe Bürgerinnen und Bürger des Stadtbeziks Rodenkirchen,

ich wende mich heute das letzte Mal als ihr Bezirksbürgermeister an Sie. Seit Anfang 2012 habe ich das Amt in unserem Rodenkirchen mit großer Freude ausgeübt. Es war mir eine Ehre unserem Stadtbezirk und damit Ihnen, seinen Bürgerinnen und Bürgern, in dieser Funktion dienen zu dürfen. Zusammen haben wir viel erreicht. Ich denke hierbei zum Beispiel an die Einrichtung des Jugendforums, den neuen Kreisel im Herzen von Rodenkirchen, der Einführung des Schulgipfels und dem Vorantreiben der Linie 17. Besonders stolz bin ich auf die Rettung des Rodenkircheners Hallenbades und den Bau der Bezirkssportanlage, denn hier treffen sich Bürgerinnen und Bürger über alle sozialen Schichten hinweg in ihrer Freizeit. An solchen Fragen entscheidet sich, ob sozialer Zusammenhalt gelingt oder unser Gemeinwesen reinen wirtschaftlichen Kriterien unterworfen wird. Ich übergebe den Stadtbezirk gut bestellt. Der Neubau des Rodenkirchener Rathauses wird dabei ein bleibendes Element sein.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Ihnen als Bürgerinnen und Bürger für Unterstützung, Kritik und viele Diskussionen bedanken. Mein Dank gilt auch den Bezirksvertreterinnen und Bezirksvertretern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung, mit denen ich für ein besseres Rodenkirchen zusammenarbeiten durfte. Meinem Nachfolger wünsche ich eine glückliche Hand bei der Ausübung des Amtes.

Dem Stadtbezirk bleibe ich weiter als Ratsherr erhalten. Für die Anliegen des Stadtbezirkes und nun insbesondere meines Wahlkreises habe ich stets ein offenes Ohr und freue mich, jetzt im Rat der Stadt Köln für unseren Stadtbezirk Rodenkirchen zu arbeiten.

Herzliche Grüße,

Ihr Mike Homann