IN VIA Köln informiert:

Die letzten Wochen des Jahres stehen bei IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit Köln e. V. ganz im Zeichen von Weihnachten: Vom 26. bis 28. November präsentiert sich die Bahnhofsmission Köln, gemeinsam mit ihrem Träger IN VIA Köln e.V., an drei Tagen auf dem Veedels-Advent auf dem Chlodwigplatz. Vor historischer Kulisse, der beeindruckenden Severinstorburg, findet der nachbarschaftliche Adventsmarkt statt. Ehrenamtliche informieren über die Arbeit und Aufgaben der Bahnhofsmission und sammeln für den guten Zweck. IN VIA Köln e.V. informiert als Träger über seine vielfältigen, sozialen Verbandsprojekte. Informatives und Selbstgestaltetes am Stand Besucher können sich über Selbstgebackenes, Marmeladen, selbstgestaltete Weihnachtsideen sowie Kunst zum Mitnehmen aus der vielfältigen Verbandsarbeit gegen eine Spende freuen. Im Rahmen von „Kultur an Gleis 1 – Kunst und Literatur in der Bahnhofsmission Köln“ wird es am Stand auch Informationen über die kraftvollen und lebensfrohen Bilder der Künstlerin Alexandra Ehren geben. Ehren ist geistig beeinträchtigt und lebt im Paul Kraemer Haus in Pulheim-Stommeln.

Seit 2014 malt sie unter kunsttherapeutischer Begleitung von Magnus Weiß große Gemälde. Die Hauptausstellung ist noch bis zum 31. März 2019 in der Bahnhofsmission an Gleis 1 zu sehen. Handwerklich begabt zeigen sich die Teilnehmenden des Kunstprojektes „Seelenkunst.Werk“, betreut von IN VIA. Eigens für den Veedels-Advent haben die Bewohnerinnen des integrativen Wohnprojektes am St. Pantaleon besondere Schmuckstücke für den Veedels-Advent gestaltet. In St. Pantaleon erhalten die Frauen durch das Projekt einen kreativen Rückzugsort. Die gemeinsame kreative Arbeit fördert die Teilhabe der Frauen am gesellschaftlichen Leben und ermöglicht es ihnen, sich in einem geschützten Rahmen auf Augenhöhe zu begegnen.

Bahnhofsmission Köln
Die Bahnhofsmission Köln öffnet seit 119 Jahren eine Tür für Menschen, deren Leben „entgleist“ ist, die eine Reisepause einlegen möchten, die ein offenes Ohr suchen oder tatkräftige Unterstützung im Reisekontext benötigen. An wenigen anderen Orten kommen sich Menschen aus der Mitte der Gesellschaft und ausgegrenzte und benachteiligte Menschen so nah wie am Bahnhof. Die Bahnhofsmissionen sind wichtige Anlaufstellen; nicht nur für Reisende mit Assistenzbedarf, sondern in steigendem Maße auch für sozial benachteiligte Menschen. Außerdem setzt sie sich für Menschen ein, die im Bahnhof in prekäre Situationen geraten sind und besonderer Hilfe bedürfen. Im Rahmen des Projektes „Kids on Tour“ will die Bahnhofsmission die Bindung von Kindern zu Bezugspersonen außerhalb des Wohnortes unterstützen, Personensorgeberechtigte entlasten und die sichere Begleitung von Kindern ab 6 Jahren zwischen zwei Städten gewährleisten.

Die vielfältigen Aufgaben in der Bahnhofsmission Köln trägt ein Team von mittlerweile mehr als 70 Ehrenamtlichen, Hautamtlichen, Honorarkräften und Freiwilligen. Die Arbeit findet in enger Zusammenarbeit u.a. mit der Deutschen Bahn, der Polizei und mit sozialen Einrichtungen in Köln und darüber hinaus statt. Träger der Bahnhofsmission Köln sind IN VIA Köln e.V. und das Diakonische Werk Köln und Region.

Der Veedels-Advent
Die Arbeitsgemeinschaft rund um Bonner Straße und Chlodwigplatz (ABC) organisiert in diesem Jahr den Veedels-Advent, der vom 23.11. bis 23.12. jeweils von 12.00 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet ist. An einem der rund 24 Stände präsentieren sich Vereine und Initiativen aus dem Viertel, wie IN VIA Köln.

Weitere Informationen unter:
www.bahnhofsmission-koeln.de
www.invia-koeln.de