Mitteilung der Dorfgemeinschaft Sürth e.V.

Die Dorfgemeinschaft Sürth e.V. besteht unter neuem Vorstand fort

Am 22.11.2022 fand die diesjährige Mitglieder-Jahreshauptversammlung der

Dorfgemeinschaft Sürth e.V. im Gemeindesaal der evangelischen Kirche in Köln-Sürth

statt. Im Vorfeld dieser Versammlung sah es danach aus, als wenn der im Jahr 1956

gegründete Dorfverein nach 66 Jahren aufgelöst wird. So fand sich auf der diesjährigen

Tagesordnung auch nur ein einziger Tagesordnungspunkt, der Neuwahl des Vorstands

oder die Auflösung des Vereins. Dies hätte bei einer Auflösung bedeutet, dass das aktive

Leben des Vereins mit seinen über 120 Mitgliedern und all seinen traditionellen

Veranstaltungen unwiederbringlich zum Erliegen gekommen wäre. So war die Homepage

bereits abgeschaltet, die Dorfzeitschrift „Soretha“ seit über zwei Jahre eingestellt und die

letzten beliebten Veranstaltungen, wie beispielsweise der Seniorennachmittag, das

Maifest oder die Teilnahme am Sürther Veedelszug lagen ebenfalls lange zurück. Der

Grund für diese Misere bestand unter anderem im plötzlichen Tod der vormaligen

Geschäftsführerin und dem Umstand, dass sich für die Vorstandsposten niemand mehr

fand, der diese Arbeit fortsetzen wollte. Bis zuletzt übernahm daher der vormalige

Vorsitzende Herr Theo Jankowski gemeinsam mit der Schatzmeisterin, Frau Sandra

Moldenhauer, kommissarisch die Führung des Vereins und bereiteten nun dessen

Auflösung vor. Diese besorgniserregenden Umstände nahm der in Sürth beheimatete Herr Karl Wolters

wahr und nahm den Kontakt zu Herrn Jankowski auf. So wollte Herr Wolters sich nicht

damit abfinden, dass die Dorfgemeinschaft Sürth mit all ihren Aktivitäten und

Veranstaltungen unwiederbringlich aufgelöst wird. Schließlich kannte er diese von einer

Vielzahl von Veranstaltungen und Begegnungen. Dies konnte jedoch nur funktionieren,

wenn es gelänge, für den Verein einen komplett neuen Vorstand zu installieren. In den

folgenden Monaten führte Herr Wolters unzählige Gespräche mit Menschen aus Sürth

und Umgebung, um diese für eine aktive Mitarbeit in der Dorfgemeinschaft Sürth zu

begeistern.

Hierbei gelang das zunächst unmöglich Geglaubte, denn er konnte insgesamt fünf weitere

Menschen für die Vorstandsarbeit begeistern. Bei der Versammlung vom 22.November

wurde Herr Wolters sodann einstimmig als Vorsitzender gewählt. Ebenso einstimmig

wurden Herr Andreas Köhl als Geschäftsführer und Herr Rüdiger Nies als Schatzmeister

gewählt. Als Beisitzer im Vorstand wurden Herr Mike Spielmann, Herr Dirk Oehler und

Herr Andre Bült gewählt. „Es gibt viel zu tun, zumal das aktive Vereinsleben seit langer

Zeit ruht und vieles erst wieder aufgebaut, aber auch neu erdacht werden muss“, sagt

Herr Köhl als Verantwortlicher für das operative Geschäft. Dem kann sich Herr Wolters

nur anschließen, wenn er sagt „Wir sind dazu bereit und hoch motiviert, der

Dorfgemeinschaft Sürth wieder zu einem aktiven Vereinsleben zu verhelfen. Dazu können

wir neben der Unterstützung durch unsere Mitglieder und Mitgliederinnen sowie Bürger

und Bürgerinnen aus Sürth und Umgebung auch jede finanzielle Unterstützung für die

geplanten Veranstaltungen und die Umsetzung der sozialen Vereinszwecke gut

gebrauchen.“ Bereits fest geplant ist die Teilnahme einer Gruppe der Dorfgemeinschaft

beim Veedelszug 2023 in Sürth. Auf weitere Aktionen darf man gespannt sein.