CDU-Landtagsabgeordneter Oliver Kehrl:

Gute Nachrichten für alle Sportlerinnen und Sportler der Wassersportfreunde Köln 31 e.V., der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Godorf e.V. und der Kölner Rudergesellschaft 1891 e.V. In der aktuellen Förderrunde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten sie zusammen insgesamt 86.113 Euro.

„Das ist eine tolle Nachricht für unsere Vereine. Die Förderung macht deutlich, dass diese uns am Herzen liegen. In den Vereinen wird eine hervorragende Arbeit geleistet und es steht ein großes Angebot für Jung und Alt zur Verfügung. Es ist mir daher wichtig, dass die Sportlerinnen und Sportler eine gute Trainingsinfrastruktur haben. Denn nur wennSportstätten auf dem neuesten Stand sind, können die Vereine ihre wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft wahrnehmen. Mit der Förderung wird klar, dass die Vereine mit ihren vielen Ehrenamtlichen der NRW-Koalition am Herzen liegen. Ich freue mich sehr, dass die Vereine nun die Möglichkeit haben, moderne und bedarfsgerechte Sportstätten anzubieten“, so  der CDU-Landtagsabgeordnete Oliver Kehrl.

Die Wassersportfreunde Köln 31 e.V. erhalten 47.516 Euro für die bauliche und energetische Modernisierung des Bootshauses. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Godorf e.V. kann mit 19.800 Euro aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ die Modernisierung der Schießstände und Sportanlage durchführen und die Kölner Rudergesellschaft 1891 e.V. erhält  aus dem Sportstättenförderprogramm 18.797 Euro für die Erneuerung des Turnhallenbodens und der Spielfeldmarkierung. Mit Erhalt des Förderbescheides können die Verantwortlichen der drei Vereine nun mit den Arbeiten beginnen.

Hintergrund:

Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.

Oliver Kehrl (CDU) vertritt als direkt gewählter Abgeordneter den Kölner Süden im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Er ist ordentliches Mitglied des Rechtsausschusses, des Ausschusses für Wirtschaft, Energie und Landesplanung, des Ausschusses für Digitalisierung und Innovation, der Enquetekommission II „Digitale Transformation der Arbeitswelt in Nordrhein-Westfalen sowie Sprecher im PUA III-Kleve.

(Text: i.A.Anna Katharina Eusterfeldhaus, geb. Tscharke Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Landtagsbüro Oliver Kehrl MdL)