„Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen – doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“  Vincent Willem van Gogh

MyDagis steht als Inbegriff einer optimalen, auf die individuellen Bedürfnisse des Kindes ausgerichteten Förderung in einer familiären Atmosphäre ohne Leistungsdruck oder Gruppenzwang. Angebote wie Ausflüge, frisches ausgewogenes und vor allem selbst gekochtes Essen, Sport, musikalische Früherziehung und die Fremdsprache Englisch gehören bei uns zum Alltag. Die Kinder wachsen mit einer neuen Sprache auf, denn gerade in den ersten Lebensjahren erlernen sie eine Sprache besonders leicht. 

In Skandinavien z. B. hat man schon seit langem eine integrierte Vorschule für Kinder von einem Jahr bis fünf Jahren geschaffen. Es wird immer aus dem Blickwinkel des Kindes gedacht.

Die Grundmelodien sind Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, Fantasie und Sprache, Zahlenräume und Naturwissenschaften entdecken. Die Option für die Kleinen, über die Welt und sich selbst etwas zu lernen, wächst hier mit dem Alter der Kinder mit. Das ist sehr beeindruckend. Auffallend ist, wie kreativ die Erzieher Wege finden, um den Kindern die Wissenswelt spielerisch zu öffnen. Kleinkinder sind von Natur aus neugierig und wissbegierig. Dieses Potenzial wird hier wirklich ausgenutzt. Die Rolle der Eltern ist stärker, die Geschwister, das Zuhause und das Umfeld der Kinder werden immer wieder einbezogen.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die Grundidee der MyDagis Kita versucht den Spagat zwischen Vereinbarkeit von Beruf und Familie besser hinzubekommen, ohne dass sich beide Seiten zerreißen müssen und Familie sowohl Arbeitsleben nicht erfüllt gelebt werden können. Das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist nicht neu, aber immer noch hoch brisant und vor allem bis heute weitgehend ungelöst. Die Diskussion in Deutschland ob und wie lange Kinder Fremdbetreuung erhalten sollten ist längst überholt und setzt an der falschen Stelle an. Nicht ob und wie lange ist von Bedeutung, sondern wie gut oder wie schlecht. Wenn ein Kind eine gute und liebevolle Betreuung erhält, sind Eltern zufrieden und können sich ohne schlechtes Gewissen ihrer Berufstätigkeit widmen.

Bislang war das Thema Bildung der Kinder in Deutschland vorrangig ein Ziel der Schulen. Kindertagesstätten hingegen waren in erster Linie für die Betreuung vorgesehen. Diese Situation ist sehr bedauerlich, denn die frühe Kindheit ist eine prägende Phase, in der es um die Grundlagen zur Entwicklung des Kindes geht. Um diese wertvolle Zeit für das Kind besser nutzbar werden zu lassen, müssen Kindertagesstätten das Thema Bildung stärker in ihren Fokus rücken.

Kita in der Wachsfabrik
Industriestr. 170
50999 Köln

Weitere Infos unter Kita in der Wachsfabrik