NUBBEL Verbrennung in Immendorf bei MQ Frohsinn

Auch in Immendorf wurde der Nubbel gestern verbrannt. Eingeladen hatte dazu das Männer – Quartett “Frohsinn” 1925 Immendorf in die Alte Dorfschule. Vor dem Trauermarsch wurde sich gestärkt, viele Gäste waren gekommen, so aus Godorf, aus dem Hahnwald das Ratsmitglied Monika Roß- Belkner, Peter Heinzlmeier aus Rondorf, Wolfgang Gérard von Immendorf 2000 und viele andere. Mario Fontana rief dann zum Rundgang durch Immendorf auf, da wurde an allen vier Ecken all das gesagt, woran der Nubbel schuld ist, gesungen wurde auch und geklagt, dass der Nubbel brennen muss. Aber so hat man dann alle seine Sünden los. Danke MQ Frohsinn für diesen tragischen Abend.

Dieter Maretzky‎ von der Bürgervereinigung Rodenkirchen e.V.

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und Innenbereich

 

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die stehen und NachtBild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen, Pflanze und im FreienBild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen