Ohrwürmer der 70er

Zehnte Mitsing-Konzert im Jugend- und Nachbarschaftshaus

Rondorf. Singen macht glücklich, keine Frage. Zum zehnten Mal lädt der Verein Haus der Familie ins Jugend- und Nachbarschaftshaus an der Reiherstraße zum fröhlichen Mitsingen ein. Die Initiatoren der Rondorfer Mitsingkonzerte Karl-Josef Würth, Bruno Tiltmann und Martin Kuehn haben sich dieses Mal die 70er Jahre auserkoren. Darunter bekannte englische Songs, kölsche Lieder aber auch deutsche Schlager dürfen nicht fehlen.

Im großen Saal des Jugend- und Nachbarschaftshauses veranstalten sie zweimal im Jahr, einmal im Frühjahr und einmal im Herbst, das beliebte Mitsingkonzert „Mit Hätz und Stimm“ und zwischen 70 und 80 Gäste folgen jedes Mal der Einladung.

Jetzt steht das zehnte Mitsingkonzert an. Damit es auf Dauer nicht langweilig wird, wechseln Würth, Kuehn und Tiltmann regelmäßig die Songs aus und jedes Mal nehmen sie sich eine andere Epoche vor. Am Samstag, 17. November, 20 Uhr, dürfen sich die Mitsingenden auf eine bunte Auswahl unterschiedlicher Songs freuen. Textsicher müssen die Gäste übrigens nicht sein. Der Text wird per Beamer an die Wand geworfen. „So schaut nicht jeder auf sein Blatt sondern geradeaus und bekommt auch mehr mit, was um ihn herum geschieht“, sagt Würth.

Der Eintritt zum Mitsingkonzert ist frei, Spenden für die Arbeit des Vereins „Haus der Familie“ werden gern entgegengenommen.

(Text EB: Susanne Wächter)