Auf dem Sommerfest des Fördervereins der Löschgruppe Rodenkirchen wurden mehrere Personalveränderungen vollzogen.

Hauptbrandmeister Christian Goebel trat nach 10 Jahren vom Amt als 2. Stellvertretender Löschgruppenführer zurück. Auch musste er aus gesundheitlichen Gründen seine aktive Tätigkeit in der Einsatzabteilung aufgeben. Der Sicherheitsingenieur kam im Jahr 2001 als Quereinsteiger mit 34 Jahren zur Freiwilligen Feuerwehr. Seine Lebenserfahrung machte sich besonders nach Übernahme des Amtes als Stellvertreter Löschgruppenführer 7 Jahre später bemerkbar. Durch seine ruhige Art konnte er vieles ausbalancieren zwischen Erwartungen, Ansprüchen und Realität in einem Ehrenamt, auch da er immer viel Wert auf Transparenz und Überzeugungsarbeit gelegt hat. „Die Zeit in der Freiwillige Feuerwehr hat mich sehr beeindruckt und positiv geprägt, ich würde diese spannende Tätigkeit jederzeit wieder machen. Gerne hätte ich in den vergangenen 10 Jahren in der Löschgruppenführung beim Neubau der Feuerwache noch mehr bewegt“ sagt Christian Goebel über die zurückliegenden 18 Jahre.

Auch in der Jugendfeuerwehr Rodenkirchen stand ein Wechsel an. Der bisherige leitende Jugendwart, Unterbrandmeister Yannik Breuer, trat zurück. Nach erfolgreichem 1. Juristischen Staatsexamen schreibt der 25jährige nun an seiner Doktorarbeit. Da bleibt aktuell keine Zeit für die zeitintensive der Lenkung der Jugendfeuerwehr. Auf seine 5-jährige Amtszeit blickt Yannick Breuer gerne zurück. „Neben der Jugendarbeit war mir wichtig, Nachwuchs für unsere Einsatzabteilung zu generieren. Und es ist ein schöner Erfolg, wenn man irgendwann mit ehemaligen Jugendfeuerwehrleuten in den Einsatz geht, die man ihre Jugendfeuerwehr-Zeit über ausbilden und begleiten durfte“.

Sein Nachfolger ist Unterbrandmeister Antonio Materia. Der 40jährige Systemadministrator hatte bereits seit einiger Zeit als Stellvertretender Jugendwart Einblicke in die Führung der Jugendfeuerwehr.  Auch dass er als 2facher Familienvater Erfahrungen im Umgang mit Kindern hat, hat sich positiv bemerkbar gemacht.

Als neuer Stellvertretender Jugendwart wurde schließlich Oberfeuerwehrmann Yannick Pilous vom Abteilungsleiter der Berufsfeuerwehr, Oberbrandrat Andreas Bierfert, ernannt. Der 23-jährige Student der Elektrotechnik unterstützt künftig Antonio Materia bei der Leitung der aus 18 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 18 Jahren bestehenden Jugendfeuerwehr.

Interessenten für die Freiwillige Feuerwehr oder Jugendfeuerwehr finden weitere Informationen unter www.ff-rodenkirchen.de

Auf dem Foto (Privat) zu sehen sind v.l.n.r:

Andreas Bierfert, Yannick Pilous, Antonio Materia, Yannik Breuer, Christian Goebel, Tobias Schmickler, Katja Radnai