Rote Funken und das Kölner Dreigestirn hautnah erleben 14.1.2023 Maternusplatz

Am Samstag, den 14. Januar 2023, von 11– 13 Uhr wird der Maternusplatz in Köln-Rodenkirchen zu einem Rote Funken Mini Biwak. Denn wie bekannt, reisen die Roten Funken durch verschiedene Kölner Veedel und tragen so den Frohsinn und den Karneval in die Stadtteile. In Rodenkirchen kommt sogar das Dreigestirn gleich mit. Sie werden nach der Traditionstanzgruppe Hellige Knäächte un Mägde e. V. und dem Tanzkorps der KG Kapelle Jonge Köln-Weiss von 1947 e.V. der Höhepunkt der Veranstaltung sein.

Pressesprecher Günter Ebert, dat Gineral BLÖMCHE ließ uns zu diesem schönen karnevalistischen Mittag folgende Information zukommen:

„Dat schönste wat m’r hann, schon all die lange Johr, is unser Veedel“, behaupten die BläckFööss in ihrem bekannten Lied – und zählen gleich eine ganze Serie von Argumenten auf, warum das Leben dort so lebenswert ist. Ein weiteres liefern jetzt die Roten Funken. Mit ihren „Mini Biwaks“ ziehen sie in die Vororte – nach dem Vorbild des traditionellen Funken-Biwaks karnevalssamstags auf dem Neumarkt. Das Ganze funkentypisch bodenständig, volksnah und für die Besucher kostenfrei:

10:00 Mer sin do-RoteFunken hautnah mit musikalischer Unterhaltung
11:00 Aufzug der Kölsche Funke rut-weiß vun 1823 e.V.
11:45 Traditionstanzgruppe Hellige Knäächte un Mägde e. V.
12:15 Tanzkorps der KG Kapelle Jonge Köln-Weiss von 1947 e.V.
13:00 „DAS KÖLNER DREIGESTIRN“