„Rund um Köln“ ist wieder da

Auch das legendäre Radrennen „Rund um Köln“ ist in den letzten beiden Jahren der Pandemie zum Opfer gefallen. Am 22. Mai sollen neben einigen Profis und 4000 Hobby-Radfahrer wieder auf den Kurs ins Bergische Land gehen. Während die Profis auf ein 192,1 km langen Kurs gehen, können die Hobby-Radfahrer zwischen 129,5 und 69,9 km Distanz wählen. Für alle Beteiligten gilt die am Renntag aktuelle Coronaschutzverordnung. Veranstaltet wird der Radklassiker von der Köln Marathon GmbH, sportlicher Leiter ist der frühere Radprofi André Greipel. Ins Leben gerufen wurde das Rennen von Arthur Tapat, der mit fast 80 Jahren 2019 gesundheitsbedingte die Verantwortung für die Veranstaltung abgegeben hat. Start und Zieleinlauf sind an den Rheinauhafen verlegt, die Profis starten dort um 10:35 Uhr. Mehr Infos findet man auf www.rundumkoeln.de.