Sei in Kölle aktiv

Was ist denn da im Forstbotanischen Garten oder am Rheinufer los? Eine Gruppe Menschen jeden Alters reckt und streckt sich und sind in Kölle aktiv. Eine Stunde Sport am Tag – gemeinsame Motivation, Spaß und doch mit Abstand, das erleben zur Zeit viele Kölnerinnen und Kölner. Denn wie bekannt, ist es wichtig, sich regelmäßig zu bewegen. Das hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit, die Figur und das generelle Wohlbefinden. Wer jeden Tag trainiert, verlängert seine Lebenszeit um zehn Jahre, dazu bleibt man schlank ohne Diät. Unter dem Motto „gratis & für alle“ bieten das Sportamt der Stadt Köln und der Stadtsportbund Köln noch bis zum 30.9 unter dem Titel „Kölle Aktiv“ öffentliche und kostenfreie Bewegungsangebote mit hochprofessionellen Trainern an. Man möchte möglichst viele Menschen nachhaltig zum Sport bewegen und Köln zu einer der aktivsten Städte Deutschlands machen. Ganzkörpertraining am Montag, Zirkeltraining am Dienstagabend, Nordic Walking am Freitagmorgen oder Selbstverteidigung am Donnerstag, aber auch Entspannungskurse, Tanz und Seniorensport sind möglich.

Wer gerne etwas ausgiebiger oder nur zu bestimmen Zeiten Sport treiben möchte, sollte sich an die ortansässigen Unternehmen halten. Jetzt im Herbst starten überall die neuen Herbstkurse. Dann heißt es wieder Pilates auf der Rodenkirchener Hauptstraße, Breitensport beim TVRodenkirchen oder Physiosport mit medizinischer und therapeutischer Betreuung. Jetzt im Herbst geht ein richtiger Ruck durch die Stadt, damit wir alle gesund und glücklich bleiben.

Wussten Sie, dass …..

Arbeitgeberzuschüsse zur Gesundheitsförderung wie einer Physiotherapie steuerfrei sind. Wenn der Arbeitgeber zusätzlich zum ohnehin zu zahlenden Arbeitslohn seinen Mitarbeitern Zuschüsse zur Erhaltung des allgemeinen Gesundheitszustands ermöglicht, ist dieses grundsätzlich steuerfrei. Bis zu einem Höchstbetrag von 600 Euro im Kalenderjahr muss man insoweit keine Lohnsteuer abführen, und der Empfänger braucht keine Einkommensteuer zu bezahlen.