Spendenaktion in der Kita St. Remigius (Sürth)
Die Eltern und Kinder der katholischen Kita St. Remigius im katholischen Familienzentrum Rheinbogen haben sich in der Adventzeit sehr viel Mühe gegeben, um an Menschen in unserem Umfeld zu denken, denen es Weihnachten möglicherweise nicht so gut geht wie uns.
Schon mit dem Martinfest begann im Kindergarten die Auseinandersetzung mit dem Gedanken des „Teilens“ und des „Abgebens“. Dieser Gedanke wurde weitergeführt bis in die Adventszeit hinein.
Angestoßen von einem Gespräch mit Herrn Harald Augustin- Beiratsvorsitzender der Kölner Tafel und Organisator der Weihnachtspaketaktion „Weihnachten für Alle!?“, der engagiert und sehr überzeugend berichtete, dass auch in Köln nachwievor viele Menschen leben, die sich und ihre Angehörigen nicht aus eigener Kraft ausreichend ernähren können, war im Team der KiTa schnell der Gedanke geboren: Da möchten wir mitmachen und unterstützen.
Die Kinder waren schnell für den Helfergedanken zu gewinnen und auch die Eltern kamen gerne mit ins Boot.
Sie gingen mit ihren Kindern gezielt einkaufen, packten liebevoll mit Weihnachtspapier und schönen Schleifen das Gekaufte in einen Karton, legten auch noch kleine Briefchen mit lieben Grüßen und gemalten Bildern dazu und brachten das Paket in die KiTa.
Darin steckten dann haltbare Lebensmittel, kleine adventliche Zugaben, Süßigkeiten, wie Weihnachtsgebäck, Schokolade, Bonbons, Gummibärchen.., Getränke (Kaffee, Tee, Säfte) und vieles mehr.
Im Kindergarten sammelte Frau Seidel (Leiterin der Kita) eine sehr beachtliche Anzahl von Paketen und gab sie an die Kölner Tafel weiter. Dort wurden die Geschenke dann gezielt an die Menschen, die eine kleine Freude brauchen können, verteilt. Die Katholische KiTa St. Remigius mit allen Mitarbeitern und auch Eltern und Kindern haben sich mit viel Freude an dieser tollen Aktion beteiligt und sind hochmotiviert, auch nächstes Jahr wieder aktiv teilzunehmen.
(Petra Seidel, Leitung Kita St. Remigius)