Die HGK Köln AG führt entlang der Stadtbahn-Linien 16 und 17 im Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Sürth Bahnhof“ und „Wesseling“ Gleisbauarbeiten durch. Hier werden eine Weiche und der Gleisunterbau erneuert sowie Schwellen ausgetauscht. Deshalb muss die Linie 16 im Zeitraum von Samstag, 17. Juli, ca. 3 Uhr, bis Mittwoch, 21. Juli, ca. 3 Uhr, getrennt werden. Im nicht durch Stadtbahnen bedienten Streckenabschnitt kommen Ersatzbusse mit der Linienkennung „116“ zum Einsatz. Zudem endet die Stadtbahn-Linie 17 im genannten Zeitraum auch wochentags bereits an der Haltestelle „Rodenkirchen Bahnhof“.
Während der Linientrennung fahren die Stadtbahnen der Linie 16 aus Köln kommend nach dem normalen Fahrplan lediglich bis zur Haltestelle „Sürth Bahnhof“ und kehren von hier in Richtung Kölner Innenstadt um. Die aus Bonn kommenden Bahnen der Linie 16 fahren während dessen nach einem angepassten Fahrplan lediglich bis zur Haltestelle „Wesseling“ und anschließend zurück in Richtung Bonn.
Die Gelenkbusse des Ersatzbusverkehrs halten an den Ersatzbus-Haltestellen „Sürth Bahnhof“, „Godorf Bahnhof“, „Wesseling Nord“ und „Wesseling“, die sich jeweils im direkten Umfeld der gleichnamigen Stadtbahn-Haltestellen befinden. In Sürth wird hierfür die Haltestelle der Bus-Linie 131 genutzt, in Godorf die Haltestelle der Bus-Linie 135. In Wesseling Nord wird eigens eine Ersatzbus- Haltestelle auf der Brühler Straße in Höhe der Stadtbahn-Haltestelle eingerichtet. In Wesseling wird eine Ersatzbus-Haltestelle an der Einmündung Westring/Raiffeisenstraße angefahren. Die Busse benötigen in beiden Fahrtrichtungen für die rund 8,5 Kilometer lange Strecke jeweils ca. 17 Minuten.
Den Fahrgästen wird empfohlen, die Fahrplaninformationen an den Haltestellen und im Internet zu beachten.
(Text:PI/KVB/STA)