Steigende Corona-Zahlen: Kommen Tests und Masken zurück?

Die Hausärzte nehmen derzeit wieder vermehrt Coronafälle wahr, da mit dem Herbst auch die Erkältungen zurückkommen. Standardmäßig werden bei Symptomen eines Infektes nämlich Corona-Test gemacht bzw. zu Hause darum gebeten, bevor man in die Praxis kommt, um eine Corona-Infektion zu erkennen und möglichst niemanden anzustecken. Die Zahl der gemeldeten Corona-Fälle in Deutschland hat sich laut Robert Koch-Institut (RKI) in den letzten Wochen mehr als verdoppelt. Auch raten viele Ärzte, bei Erkältungserscheinungen eine Maske zu tragen, besonders wo Menschen auf engem Raum sind und zum Beispiel warten. Denn das hat sich als ganz klarer Vorteil in der Vergangenheit herausgestellt, Viren werden so weniger verbreitet und demnach werden auch weniger Menschen krank. Auch Selbstschutz ist natürlich ein ganz klarer Vorteil, gerade gefährdete Personen oder Menschen, die vor einer Operation stehen, sollten sich achtsam sein, denn im Krankenhaus wird jeder vor einem Eingriff getestet und ist dieser positiv, fällt die geplante OP aus. Leider müssen muss man nämlich aktuell davon ausgehen, dass die Dunkelziffer an Coranainfektionen deutlich höher sind als gedacht, wenn auch nicht besorgniserregend. Demnach sei achtsam und schütze Dich und Dein Umfeld: Wasche Dir regelmäßig die Hände, lüfte ordentlich und spreche darüber, wenn Du Dich nicht wohl fühlst. Denn Vorsorge ist besser, als später ein Problem zu haben.