„Verbote-Autor“ liest in seinem Heimat-Veedel Sülz/Klettenberg

Der Kölner Journalist und Autor Frank Überall liest am Sonntag, 14. Oktober 2018, um 17.00 Uhr im „Freiraum Salon“ (Gottesweg 116a, Köln-Sülz) aus seinem aktuellen Buch „Es ist untersagt – Warum Verbote und verwirren und weshalb wir sie trotzdem brauchen“. Der Eintritt kostet zehn Euro, Karten können unter der Mailadresse freiraum@protect-data.de vorbestellt werden.

Überall, der in Sülz lebt, lehrt als Professor an der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Zollstock unter anderem Soziologie. Bei seinem „Verbote-Projekt“, das auch in sozialen Netzwerken präsent ist, sammelt er seit Jahren Verbote im öffentlichen Raum. Natürlich hat er auch in seinem Heimat-Veedel entsprechende Schilder aufgetan. In seinem Buch setzt er sich unterhaltsam, aber auch analytisch mit Untersagungen auseinander. Der Gewinn, der mit dem Buch gemacht wird, geht an die Familie des verstorbenen Kölner Journalisten Wolfgang Jorzik, mit dem Überall das „Verbote-Projekt“ vor vielen Jahren gestartet hatte.

(Text und Bild:  EB Prof. Dr. Frank Überall) 

NEUES BUCH ab sofort im Handel: Infos unter www.esistuntersagt.de