Beiträge

Weißer Rheinbogen Stiftung  für Rodenkirchen, Weiß und Sürth

Hilfe in Krisenzeiten

In schweren Zeiten sollte das Solidaritätsprinzip greifen :  die jenigen mit kleinen bzw. ohne Sorgen helfen denjenigen mit großen Sorgen. Die Weißer Rheinbogen Stiftung wurde im Jahr 2011 gegründet, um genau in solchen Zeiten für die Menschen im Rheinbogen da zu sein. So förderte unsere Stiftung viele soziale Projekte und bis zum Jahresende stehen noch weitere Hilfsprojekte auf der Agenda. Was ist in diesem Jahr bereits geschaffen worden

Gewalt an den Grundschulen

 Die Medien berichten derzeit verstärkt von Gewalt an den Schulen – auch an Grundschulen, d.h. Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren – unvorstellbar mit welcher Brutalität junge Menschen untereinander und auch gegenüber den Lehrkräften vorgehen. Mit der Förderung des Schulprojektes „Gewaltfrei lernen“ unterstützt unsere Stiftung die Grundschulen bei der Prävention gegen Gewalt. Mit großem Erfolg, so die Aussagen der Schulleitungen.

Dieses Projekt konnte in diesem Jahr an zwei Grundschulen für alle Klassen gefördert werden und insgesamt nahmen über 700 Schüler an den Kursen teil. Die ehrenamtlichen Helfer unserer Stiftung konnten sich Ende September 20 persönlich ein Bild von der Durchführung des Projektes an der Gebrüder Grimm Grundschule in Sürth machen. Unter Anleitung des Coachs Wanja wurden 4.klässler auch auf den bevorstehenden Übergang in weiterführende Schulen vorbereitet. In ruhigem, sachlichen Gesprächston vermittelte der Coach den Kindern die umgehens weise mit anderen Schülern ohne Gewaltanwendung und die Verhinderung von gewaltsam ausgetragenen Konflikten. Eine sehr gelungene und erfolgreiche Lehrstunde.

Schulkalender der Kulturen

Mit diesem Kalender sollen die Grundschulkinder Erkenntnisse über die Feiertage, auch in fremden Kulturen, vermittelt bekommen.

In diesem Kalender sind alle christlichen, moslemischen und jüdische Feiertage gelistet und der Ursprung in einfachen Worten erklärt.

Die Stiftung stellte allen Grundschulen sowie den 5.ten und 6.ten Klassen der Gesamtschule Rodenkirchen eine größere Anzahl kostenlos zur Verfügung.

Menschen mit Handicap

 Was kann eine dauerhafte Förderung alles bewirken? Seit 3 Jahren fördert unsere Stiftung eine Reittherapie für eine junge Frau mit Handicap aus Rodenkirchen. Sie konnte sich in dieser Zeit so viel Selbstvertrauen und Sicherheit aneignen, dass sie in der Lage, an einem einmaligen Projekt in Nordrhein-Westfalen teilzunehmen. Seit dem 1. April 2019 qualifizieren sich sieben Menschen mit sogenannten geistigen Behinderungen für die Bildungsarbeit an Hochschulen. Als qualifizierte Bildungsfachkräfte vermitteln sie Studierenden die Lebenswelten, Bedarfe und Sichtweisen von Menschen mit Behinderungen und sensibilisieren so auf Augenhöhe für das Thema Inklusion.

Kinder und Jugendliche in Familien

Ein Zeichen der Solidarität zu setzen, war der Anspruch der „Corona-Sommerferien-Aktion“. Unsere Stiftung stellte an die 100 Einkaufsgutscheine bereit, damit Kinder und Jugendliche sich als Ersatz für die ausgefallene Urlaubsreise Bücher und Gesellschaftsspiele anschaffen konnten. Als Bestätigung dieser Aktion erhielt die Stiftung folgendes Lob von einem Mädchen (8 Jahre):

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich mir zwei schöne Bücher und ein tolles Spiel aussuchen konnte, ……..“

Unsere Stiftung förderte von Januar bis September 2020 insgesamt 12 Projekte mit Spendengeldern in Höhe von über 20.000 Euro.

Spendenbereitschaft – Hilfe durch Engagement

Ein Beispiel der Hilfe durch Spenden: Im Rahmen der Sozialinitiative „HelferHerzen“ gab der dm-drogerie-markt Rodenkirchen unserer Stiftung im September 2020 die Möglichkeit, ein soziales Projekt vorzustellen. In den Verkaufsräumen wurde das Müll-Projekt vorgestellt und der interessierte Kunde konnte sich über das Projekt im Detail informieren. Am 28.09.20 übergab die Filialleiterin des dm-markts in Rodenkirchen einen Scheck über 672,78 €. Ein großartiger Erfolg für die Sozialinitiative im Weißer Rheinbogen.

Spendenaufruf für Kinder, Familien und Senioren

Jetzt, zum Ende des Jahres 2020, hat das Corona-Virus die gesamte Weltbevölkerung wieder fest im Griff. Wir können von Glück sagen, dass man bisher einen zweiten Lockdown verhindern konnte. Trotzdem ist es jetzt an der Zeit, Solidarität zu zeigen.

Für unsere Stiftung bedeutet dies, Spender und Unterstützer für die noch ausstehenden Projekte zu finden, damit bis zum Jahresende noch einige Projekte durchgeführt werden können. Wir suchen daher Menschen, die mit einer Spende helfen. Welche Projekte sollen noch durchgeführt werden?

Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien

Gewaltfreies Lernen an den Grundschulen  –  Mut-tut-Gut  –  Selbstbehauptungstraining für Jugendliche  –  Leben ohne Qualm  –  Schulartikel-Kit für Schulanfänger im nächsten Jahr

Jugendliche in der Freizeit

Ferienprojekte im Jugendzentrum Weiß  –  Der lange Leben des Mülls (Umweltprojekt)  –  Projektunterstützung von Vereinen

Ist unter diesen Projekten eines, welches Sie direkt anspricht und das Sie mit einer Spende unterstützen wollen? Wollen Sie nähere Details über ein Projekt wissen? Dann besuchen Sie unsere Internetseite unter www.weisser-rheinbogen-stiftung.de oder unter Facebook. Hier erhalten Sie alle Informationen über Projekte, Spendenkonten und Spendenverwendung.

Falls Sie uns direkt kontaktieren wollen, schicken Sie eine E-Mail an www.stiftungwrs@gmail.com. Einer unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter wird sich schnellst möglichst bei Ihnen melden und Ihre Fragen beantworten.

Ideen für Spenden

Auch in Pandemiezeiten fallen Geburtstage, Hochzeiten, Geburten, Jubiläen und sonstige gesellschaftliche Termine an. Leider ist es von Zeit zu Zeit unmöglich, im Kreis der Familie und Freunden oder überhaupt in großen Rahmen zu feiern. Nehmen Sie die Gelegenheit wahr und bitten Sie die Gäste um eine Spende.

Unter dem Motto „Tue Gutes und sprich darüber“ sind Sie mit einer Spende an unsere Stiftung in der Lage, den Verwendungszweck selbst zu bestimmen und haben die Gewissheit, dass Ihre Spende den Menschen im Weißer Rheinbogen zu Gute kommt. Gerne berichten wir bei der Übergabe des Förderbetrages über den Anlass der Spende und ermöglichen Ihnen, an dem Termin persönlich teilzunehmen.

Text: Willi Esser Stiftungsvorstand

 

 

 

 

 

 

Malaktion mit 301 Kindern und der KUNSTWERKSTATT KÖLN 

Die Schulmauer der Grundschule Annastraße in Raderbergleuchtet ab jetzt in bunten Farben! Jedes der 301 Kinder gestaltete ein eigenes Farbfeld. Nach einem Konzept von Sabine Herbst, Künstlerin der KUNSTWERKSTATT KÖLNund Kopf der AG Kunst im Bürgerverein RADERBERG und -THAL e. V., ist aus zahlreichen Einzelteilen ein Gesamtkunstwerk entstanden. Pünktlich vor den Herbstferien, vom 7. bis 10. Oktober, waren die jungen Künstlerinnen und Künstler in kleinen Gruppen unter fachkundiger Anleitung mit Pinsel und Farbtopf auf dem Schulhof in Aktion. Im Kunstunterricht war das Projekt in den letzten Wochen Thema Nr. 1 und die Grundformen und Grundfarben wurden so gemixt, dass eine überraschende Vielfalt und viele neue Fantasiewelten entstanden. Kinder aus jeder Klasse stellten ihre Entwürfe der Künstlerin vor, die daraus das Gesamtkunstwerk entwickelte. Ein ganz besonderes Projekt, da tatsächlich jedes Kind beteiligt war. So entsteht Zusammenhalt.

Wir freuen uns alle sehr, dass durch die Initiative der KUNSTWERKSTATT KÖLN, des Bürgervereines und der betreuenden Lehrerin, Frau Götte dieses Projekt realisiert werden konnte.

Weitere Infos gibt es unter: 

www.kunstwerkstatt-koeln.de 

www.raderbergundthal.de