Beiträge

Unsere Philosophie

Wer einen lieben Menschen verliert und trauert, für den ist es wichtig,
Zeit zu finden den Kopf von allen Dingen frei zu haben.

Beratung und Dienstleistung für Hinterbliebene steht in unserem Bestattungshaus an erster Stelle. Wir sind ein Familienunternehmen, das sich bereits in dritter Generation mit dem Tod und der Begleitung von Verwandten – auch über die Trauerfeier hinaus – auseinandersetzt.

Wir sind für Sie da!

Ihr Walter Engelmann

Weitere Informationen hier.

Unser Netzwerk

Alle 2 Monate treffen sich die Unternehmerinnen der Region rund um Rodenkirchen zu einem lockeren Treffen.

Bei diesem Unternehmerinnenstammtisch ist ein nettes Miteinander gefragt; jede Geschäftsfrau ist gerne gesehen und wird von uns schriftlich per Mail eingeladen.

Neben dem Miteinander stehen Business und Networking im Vordergrund. Bei jedem Treffen stellen eine oder mehrere Damen ihr Unternehmen vor. Daher findet unser Stammtisch jedes Mal an einem anderen Standort im südlichen Köln statt.

Durch die Branchenvielfalt ist das Angebot breit gefächert. Damit ist jeweils ein hochinteressantes Thema für den Abend gegeben, das die Damen aus den eigenen Reihen bestreiten. In der anschließenden „per Du“- Runde, die ein gemeinsames Essen beinhaltet, bekommen die Firmennamen Gesichter und der Tausch von Visitenkarten sichert das Miteinander.

Manche Freundschaft und gute Zusammenarbeit hat hier begonnen, und durch geschäftliche Vernetzungen entstanden bereits einige positive Projekte!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Kölner Stadtteile Rondorf, Hochkirchen, Höningen, Konraderhöhe und das vielen unbekannte Giesdorf (Giesdorfer Höfe) werden von den Bürgern des Kölner Süden meist zusammenhörend wahrgenommen. Dabei zählen sie zu den Stadtteilen mit der ältesten Geschichte, beginnend im Jahre 922. Zu dieser Zeit schenkte der Kölner Erzbischof Hermann I. dem von ihm gegründeten Stift Sankt Ursula in Köln einen Hof in Rondorf, den Fronhof (der heutige Johanneshof).

In der napoleonischen Zeit wurde Rondorf Mittelpunkt des gesamtem südlichen Köln, es wurde zu einer Bürgermeisterei. Sämtliche Orte der Alt-Gemeinde Rodenkirchen sowie alle südlichen Vororte Kölns wurden bis zum Bischofsweg vor dem Severinstor darin einbezogen. Über Rondorf und seine Nachbardörfer gibt es in jeder Zeit etwas zu lesen bis zum heutigen Tag.

Damals waren es alles kleine Dörfern mit Landwirtschaft und kleinem Dorfladen. Heute sind es kinderreiche Wohngebiete mit viel Lebensqualität. In Rondorf befinden sich alle Einkaufsmöglichkeiten vor Ort und sind fußläufig erreichbar. Supermärkte, Bäckereien, Ärztezentrum, Apotheken, Banken, Post, mehrere Kindergärten, eine Grundschule, selbst eine Privatschule, die St. George´s – The English International School Cologne und ein Familienhaus, sowie ein Hospiz befinden sich in Rondorf.

Nicht zu vergessen sind die kulturellen Ereignisse im Bereich Kunst, Musik und der Karneval mit seine Vereinen und einem eigenen Rosenmontagszug. Dazu verfügen diese Stadtteile noch über viel Grün, Wiesen, Felder und alten Baumbestand.

Eine gute Busverbindung in die Kölner Innenstadt/Hbf bzw. nach Köln-Rodenkirchen mit dem Bahnanschluss nach Köln und Bonn haben sie auch. Da die Stadtteile in unmittelbarer Nähe 2 Autobahnen liegen, sind es beliebte Wohngebiete für Pendler.

Unsere Philosophie

Wer einen lieben Menschen verliert und trauert, für den ist es wichtig,
Zeit zu finden den Kopf von allen Dingen frei zu haben.

Beratung und Dienstleistung für Hinterbliebene steht in unserem Bestattungshaus an erster Stelle. Wir sind ein Familienunternehmen, das sich bereits in dritter Generation mit dem Tod und der Begleitung von Verwandten – auch über die Trauerfeier hinaus – auseinandersetzt.

Wir sind für Sie da!

Ihr Walter Engelmann

Weitere Informationen hier.

Seit über 28 Jahren sorgen Michael

Bischoff und sein Team für gute

Nächte und ausgeruhte Tage.

Persönlich, kompetent, diskret,

engagiert. Das Personal ist medizinisch

geschult und erstellt für jeden

Kunden ein persönliches Schlafprofil

und bietet eine intelligente

Lösung für die ganz persönlichen

Ansprüche.

Heute finden Sie hier auf 800 qm²

alle führenden Hersteller an einem

Ort zum Probeliegen und direkt

Vergleichen. Treca, Schramm,

Vispring, Superba, Swissflex und

Lattoflex um nur einige zu nennen.

Michael Bischoff zur Kölner Stadtteilliebe:

»Wir bei Bischoff Betten haben

es uns zur Aufgabe gemacht,

dass Sie endlich wieder geruhsam

schlafen können. Dabei gehen wir

bei der Suche nach einer perfekt

auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten

Matratze äußerst sorgfältig vor und

bedienen uns modernster Messmethoden,

ideal ist das bei speziellen

Anforderungen wie Übergewicht

und Schlafschwierigkeiten.

Eine detaillierte Schlafanalyse und

Allergieberatung gehören natürlich

dazu. Selbstverständlich arbeiten

wir auf Terminabsprache, diskret

und auf Wunsch kommen wir

vor dem Kauf eines Bettes sogar zu

einer Vorort- Besprechung.«

Für diese Leistung wird das Fachunternehmen

regelmäßig ausgezeichnet

und von kompetenten

Medizinern empfohlen.

Erst, wenn alle Daten im Hause

zusammengestellt sind, berechnen

wir das richtige Schlafsystem

für die Kunden, besonders wichtig

bei einem orthopädischen Bett,

ohne auf Modernität, Design und

Luxus zu verzichten.

Als einer der ersten Fachhändler

bietet Betten Bischoff den Kunden

einen weiteren besonderen

Service, vier Wochen kann ein

Schlafsystem zu Hause getestet

werden.

Transparenz und der große Vergleich

aller BEST Anbieter sind im

Geschäft in verschiedenen Schlaflandschaften

zu sehen. HANDGEFERTIGTE

BETTEN FÜR EINEN PERFEKTEN

SCHLAF. Leidenschaftliche

Liebe zum Produkt prägt jedes

Modell, kompromisslos und bis ins

kleinste Detail.

Betten Bischoff

Hauptstraße 71-73

(In der Passage Sommershof)

50996 Köln Rodenkirchen

Tel.: 0221 – 39 51 41

Fax: 0221 – 79 00 75 89

bischoff-betten.de

Es lebt sich ruhig in Sürth. Man trifft immer nette entspannte Leute, es gibt (meistens) problemlos Parkplätze, die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist gut. Was aber die wirklich besondere Lebensqualität ausmacht hier im Süden ist die Sürther Aue. Besonders wenn man leidenschaftliche Joggerin ist, so wie ich. Die Aue teilt man sich in der Regel mit Spaziergängern, Radfahrern und Hundebesitzern, aber ganz früh morgens, da hat man sie ganz für sich alleine. Der Frühnebel verzieht sich so langsam, die ersten Sonnenstrahlen kämpfen sich durch. Wunderbares Morgenlicht fällt durch die noch belaubten Baumkronen. Jetzt im späten Herbst friert es nachts schon manchmal und die Nähe zum Rhein, die feuchte Luft, spinnt feinste Netze auf Wiesen und Blätter. In der kalten Luft sieht sogar die Skyline des Godorfer Hafens und Wesselinger Industriegebiets irgendwie romantisch aus.
Und dann einfach lostraben in die vorwinterliche Farbenvielfalt, nichts mehr denken und einfach nur seine Runden drehen. Das ist Leben in Sürth, Leben am (im) Fluss.

Jürgl – IHRE EXPERTEN FÜR GARTENGESTALTUNG, PFLANZENSCHUTZ & FLORALE GESCHENKE

Mit dem richtigen Winterschutz gut eingepackt durch die kalte Jahreszeit

Mit hochwertigen Winterschutz-Artikeln bringen Sie Ihre Pflanzen nicht nur funktional, sondern auch dekorativ und optimal geschützt durch die kalte Jahreszeit. Entdecken Sie unser umfangreiches Sortiment an Kübelpflanzensäcken, Topfschutz, Rosenhauben und vielem mehr. Ein gut gewählter Winterschutz kann zum optischen Blickfang werden, wenn Sie diesen entsprechend in Ihre Winter- und Weihnachtsdekoration integrieren. Weitere Information unter www.juergl.de

Die Dorfgemeinschaft Rondorf informiert:

Willkommen im Jugendkeller
Wer hat Lust zu gemeinsamem Spielen, Kochen, Filme schauen und will sich mit anderen gern austauschen?
Im neu eingerichteten Jugendkeller der Kirchengemeinde Heilige Drei Könige in der Hahnenstraße treffen sich Mädchen und Jungen  ab 16 Jahren künftig einmal im Monat am Dienstagabend ab 19.00 Uhr.
Die nächsten Termine: 27. August, 24. September, 19. November und 17. Dezember.
Die Jugendlichen verabreden dort auch jeweils gemeinsame Aktionen. 

Weitere Information auf https://dorfgemeinschaft.koeln/