Thomas Kahlix berichtet:

Durch den erhöhten Rheinwasserstand steigt unbemerkt der Grundwasserspiegel. Im Bereich Maternusplatz inzwischen so stark, daß die Tiefgarage im Untergeschoß morgen (8.1.2018) geflutet wird. Die Flutung beginnt bei einem Grundwasserstand von 42,75 m NhN:

Zuletzt war das beim Januarhochwasser 2011 der Fall. Daher stammt auch das Photo.

Wichtiger Zusatz: Nicht daß jemand auf die Idee kommt, das sei eine Panne oder gar eine Gefahr. Nichts von dem.

Das ist einfach eine der „Lästigkeiten“, wenn man eine Tiefgarage in Rheinnähe baut. Entweder steht oben drauf ein schwerer Häuserblock (z.B. die Philharmonie), dann ist alles gut – oder nichts (wie beim Maternusplatz), dann muß halt geflutet werden, um den Auftrieb auszugleichen.

Ich weiß, das ist jetzt wieder „belehrend“. Aber so viel Physik muß sein… ?