Traditioneller Neujahrsempfang

Das Maternus Seniorencentrum Köln-Rodenkirchen empfing Bezirksbürgermeister Mike Homann zur Neujahrsansprache

 

Köln-Rodenkirchen, 10.01.2018

Die Einladung zum traditionellen Neujahrsempfang des Maternus Seniorencentrums, nehme er immer wieder gerne an, sagte Bezirksbürgermeister Mike Homann in seiner Neujahrsansprache am 10. Januar und unterstrich die Bedeutung der Einrichtung für Rodenkirchen. Neben guten Wünschen für das neue Jahr, gratulierte er den Bewohnerinnen und Bewohnern zu den Standortvorteilen, wie der Nähe zum Rhein und der zentralen Lage mitten im Ort. Besonders freute sich Homann, dass 2018 Bewegung in die Diskussion um das in direkter Nachbarschaft zu Maternus gelegenen Rathaus  kommt: „Der Neubau ist beschlossene Sache, im Sommer wird das Projekt neu ausgeschrieben.“

Auch im Maternus-Seniorencentrum werden in diesem Jahr die bereits 2017 begonnenen Sanierungsmaßnahmen des 40 Jahre alten Gebäudes fortgesetzt. Einrichtungsleiter Jordi Kuhl bat die Bewohner um Verständnis, für die damit einhergehenden Unannehmlichkeiten „Ich verspreche Ihnen, dass unser Haus im Anschluss schöner und sicherer sein wird“, so Kuhl.

Zum Abschluss des gemeinsamen Starts in das neue Jahr, brauchte der Rodenkirchener Musik-Kabarettist Markus Sauer die Gäste mit seinem abwechslungsreichen Bühnenprogramm zum Schmunzeln und zum Nachdenken.

Weitere Informationen zum

Maternus Seniorenwohnanlage Köln-Rodenkirchen GmbH
Hauptstraße 128
50996 Köln

finden Sie hier.