„Tu Deinem Leib etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen“.

Auf einmal bist Du allein und das gesamte Leben ändert sich. Mit dem Tod eines geliebten Menschen gehen oft lieb gewonnene Rituale verloren. Die Mahlzeiten verlieren oft an Wichtigkeit und der Blick auf den verwaisten Platz am Tisch unterstützt oft den schmerzhaften Verlust bei jedem Essen. Das Interesse, gut für sich selbst kulinarisch zu sorgen, wird oft zur Nebensache. Doch das muss nicht sein, ein Abendessen unter Personen in gleicher Situation bringt neben Geselligkeit oft gute Gespräche und neue Möglichkeiten, am aktiven Leben teilzunehmen. Mit einem gemeinsamen Kochabend ermöglicht Inge Sauren alle 14 Tage eine ganz besondere Art der Trauerbewältigung, denn im Gemeindezentrum der evangelischen Kirche, Auferstehungskirchweg 7, 50999 Köln–Sürth geht es allen Gästen ähnlich. Jeden 2. Dienstag im Monat um 18:30 Uhr treffen sich Hinterbliebene, nur fünf Minuten (Fußweg) vom Bahnhof Sürth entfernt zu einem gemeinsamen Abendessen für 5,00€. Unter 0221/89009-312 bekommt man weitere Informationen und ist die Anmeldung möglich.