Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Comedia Theater Inszenierungen des Freien Theaters in NRW für Kinder und Jugendliche

6. Oktober @ 10:30 - 12:30

| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 10:30 Uhr am 5. Oktober 2020

Eine Veranstaltung um 10:30 Uhr am 6. Oktober 2020

Eine Veranstaltung um 10:30 Uhr am 7. Oktober 2020

Eine Veranstaltung um 10:30 Uhr am 8. Oktober 2020

Eine Veranstaltung um 10:30 Uhr am 9. Oktober 2020

SPIELARTEN 2020 steht – wie das gesamte Kulturleben in diesem Jahr – unter besonderen Vorzeichen. Im März wählte die Jury die zwölf sehr besonderen Inszenierungen des Freien Theaters in NRW für Kinder und Jugendliche aus. Wenn sie jetzt im Oktober gezeigt werden, entfaltet das Theater hoffentlich wieder seine geballte Kraft.
Die Theaterstücke entführen in Phantasiewelten, erzählen tröstliche und nachdenkliche Geschichten, wecken Emotionen und stellen Fragen. Viele davon treffen die Situation, in der sich die Kinder und Jugendlichen in Deutschland 2020 befinden, aufs Genaueste. Mit sieben herausragenden Arbeiten der Freien Szene NRW ist das COMEDIA Theater auch hier Spielort.

So. 04.10.20 um 15:00 Uhr
Ein Schaf fürs Leben (ab 5),Theater mini-art
In einer kalten Winternacht stapft Wolf sehr hungrig durch den Schnee. In einem Stall entdeckt er Schaf – naiv, vorurteilsfrei und ausgesprochen risikofreudig -, das er zu einer gemeinsamen Schlittenfahrt überreden kann, natürlich mit dem Ziel: Er will Schaf fressen! Schaf ist begeistert von diesem Abenteuer, glaubt endlich einen Freund gefunden zu haben und stürzt Wolf alsbald in einen inneren Konflikt…So gerät der Ausflug zu einer aufregenden Reise durch die Nacht und nimmt schließlich eine überraschende Wendung. – Kann ein Blick ins Herz den vermeintlich zwangsläufigen Gang der Geschichte stoppen und Frieden stiften?

Mo. 05.10.20 um 10:30 Uhr
SILENCE oder wie ich aus dem Fenster klang (ab 6), Junge Bühne Bochum Ein Musiktheaterstück frei nach Ideen von John Cage
Johanna bleibt zum ersten Mal allein zu Haus. Den ganzen Abend. Die Eltern gehen aus. Ein Gute-Nacht-Kuss und die Tür geht zu. Und jetzt? Alleine einschlafen. Von wegen! Johanna öffnet das Fenster. Es rauscht und raschelt, brummt und quietscht von draußen rein. Das könnte musikalisch werden oder sein…
„Wo wir auch sind, wir hören meistens Lärm. Ignorieren wir ihn, stört er uns. Lauschen wir ihm, finden wir ihn faszinierend.“ (John Cage)
„SILENCE oder wie ich aus dem Fenster klang“ ist ein Theaterstück von und mit seltsamen Klängen und vertrauten Geräuschen, schiefen Tönen und versteckten Abenteuern… und ein bisschen auch vom Älterwerden.

Di. 06.10.20 um 10:30 Uhr
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (ab 6), Consol Theater
Wieso kann eine Lokomotive schwimmen? Wer muss gehen, wenn das Land zu klein wird? Wie funktioniert eine Fata Morgana? Warum essen wir lieber verschimmelte Milch statt Baumrindenpüree mit Pferdehufen? Viele Fragen und Rätsel haben Jim und Lukas zu lösen, als sie mit der Lokomotive Emma auf große Fahrt gehen. Denn einmal das Zuhause hinter sich gelassen, ist die Welt plötzlich voller Überraschungen. Riesen, Drachen und entführte Prinzessinnen machen aus ihrer Heimatsuche eine rasante Abenteuerreise. Das Consol Theater widmet sich in der Koproduktion mit dem Theater Kohlenpott dem beliebten Klassiker von Michael Ende mit Witz und Forscherdrang.

Mi. 07.10.20 um 10:30 Uhr
Hast du schon gehört? (ab 5), Theater Marabu
Eine heitere Musiktheaterperformance über böse Märchen und die Angst vom Hörensagen
Die Geschichten vom bösen Wolf sind allgegenwärtig. Doch was macht den Wolf zu einem bösen Tier und was ist das überhaupt: böse?
Wie entstehen diese Bilder in unserem Kopf und die damit verbundenen Ängste vor etwas, das man nur vom Hörensagen kennt? Und wohin führt die Angst, wenn man sie von der Leine lässt?
Wir hinterfragen die Welt der Märchen und spielen mit der Angst.
Eine Koproduktion mit dem Beethovenfest Bonn und dem Jungen Nationaltheater Mannheim in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Tanz in Köln und der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft.

Do. 08.10.20 um 10:30 Uhr Do-re-mi-ka-do (ab 2), de Stilte (NL)
Helene weiß, wie man Musik aus den verschiedensten Dingen zaubert. Alles macht ein Geräusch. Auch Vivians Körper macht ein Geräusch, wenn Helene sie antippt/berührt. Viviana bewegt sich, tanzt und wartet nicht mehr auf Helenes Berührungen. Helene sucht andere Wege Musik zu machen, was zu einem Katz- und Mausspiel zwischen Tanz und Musik führt. Die Musik reagiert auf den Tanz, und der Tanz reagiert auf die Musik. Ein Austausch von Stimmungen, Konflikten und Freundschaft wird zu einer magischen Welt des Hörens und Sehens. Eine Genugtuung für Augen und Ohren.

Fr. 09.10.20 um 10:30 Uhr
The BIG Picture (ab 12), Fetter Fisch Performance | Theater
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und tausend Bilder erzählen uns täglich neue Geschichten. Aber was sind das eigentlich für Geschichten? Und welche Macht haben sie? Können Bilder selbst Geschichte schreiben, unsere Sicht auf die Zukunft verändern und unsere Gesellschaft revolutionieren? Zwei Performerinnen auf der Bühne erzählen und erforschen die story behind the picture.
The BIG Picture ist eine verspielte Inszenierung einer selbst kuratierten Weltausstellung über Empathie, Ermächtigung und Bewunderung des unendlichen menschlichen Einfallsreichtums – verführerisch, utopisch, konfrontierend.

www.comedia-koeln.de

Details

Datum:
6. Oktober
Zeit:
10:30 - 12:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

COMEDIA Theater
Vondelstraße 4-8
Köln, 50677
+ Google Karte anzeigen
Website:
http://www.comedia-koeln.de

Details

Datum:
6. Oktober
Zeit:
10:30 - 12:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

COMEDIA Theater
Vondelstraße 4-8
Köln, 50677
+ Google Karte anzeigen
Website:
http://www.comedia-koeln.de