Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Zollstockultur.e.V.

5. November @ 00:00 - 13. November @ 00:00

Zollstockultur.e.V. im Corona Jahr 2020 und 2021 und Planung für die Zukunft

Was wünschen wir uns ?
Was hat sich verändert?

Corona hat die Kultur für mehr als 1 ½ Jahre lahmgelegt.
Mitglieder Versammlungen der Vereine fanden gar nicht, oder nur digital statt.Planen geht aber immer!!!
Das wird es wieder geben, die Termine stehen (fas alle ) schon fest!!!

Ausstellungen:

Anfang November: „Das Fremde in der Isolation“,          5-13. Nov. ( Öffnungszeiten siehe unten )
Ende November:     „Kunstkaufhaus“,                                 26. Nov.Eröffnung, 28 bis 19. Dez jeden sonntag  
Anfang 2023:           „Zollstocker Kulturwochenende“      Ende Januar 2023

Sobald Corona es zulässt, wird Zollstock wieder seine Türen öffnen und zeigen, was in dieser Zeit des scheinbaren Stillstandes entstanden ist. (Denn Künstler arbeiten immer….. weiter. )

Das nächste Zollstocker Kulturwochenende ist für Anfang 20233 angedacht.
Das scheint lange hin zu sein, die Zeit braucht man  für  organisatorische Planung.
Zollstockultur e.V. wird mit Unterstützung des Bürgervereins Zollstock  zum Jahresanfang 2023  Zollstock  wie schon oft vorher
als kreativen Schmelztiegel präsentieren.

 

Im November 2021 wird in der Halle Zollstock eine Ausstellung zum Thema

„Das Fremde in der Isolation“  (strange in Isolation) stattfinden.

Ausstellung von 5. Nov. bis 13. Nov. 2021
Eröffnung:
5. Nov. 19 Uhr
Öffnungszeiten:
samstags: 16-19 Uhr (6.+12. Nov.)
Sonntags: 14-19 Uhr (7.+13. Nov.)

Rumänische , japanische und deutsche Künstler zeigen ihre Arbeiten zu dem Thema:
Japan und Rumänien haben beide gemein, dass sie in ihrer Geschichte lange abgeschirmt von der der Aussenwelt gelebt haben.
Japan hatte für 250 Jahre während der EDO- Ära (1603-1867 ) ein Ausreise und Einreise Verbot für Japaner und Ausländer. Japan erlebte in dieser Zeit einen wirtschaftlichen Aufschwung.
Rumänien: Unter dem Diktator Nicolae Ceausescu (1965 bis 1989) entwickelte sich Rumänien zu einem Polizeistaat, in der die Bevölkerung unter Armut und Hunger litt.
Corona hat die Menschen weltweit  isoliert. Auslandsreisen wurden schwierig, der Kontakt der Menschen untereinander auf ein kleines Umfeld reduziert.

Welche Bildsprache hat sich in den Ländern entwickelt?
In der Ausstellung werden Arbeiten von Künstlern aus Japan , Rumänien und Deutschland zu sehen sein.

 

ALLE JAHRE WIEDER:
Das Kunstkaufhaus 
28. Nov. bis 19. Dez. in der  Halle Zollstock:
Eröffnung: 26. Nov  2021 um 19 Uhr.
Öffnungszeiten :  So. 28. Nov. und jeder Sonntag bis Weihnachten (14-18 Uhr)

Viele kleine und grosse, ernsthafte, skurrile, zweckmässige und zweckfreie  Arbeiten von Künstlern

Halle Zollstock (gegenüber vom Muskelkater)
Gottesweg 79
50969 Köln (Zollstock)
Kontakt:  Ellen Muck
Tel: 01878-54 135 91
e-mail: info@ellen-muck.de

WAS WÜNSCHEN WIR?
Weiterhin viel Initiative ,  Engagement und Kommunikation  für ein Miteinander in Zollstock und darüber hinaus
Der Kultur ein Forum geben, weiterhin gute Vernetzung der Kulturorte in Zollstock und der Welt.
Vermehrten Austausch mit  Künstlern aus dem Ausland.

Was ist in der Zwischenzeit entstanden?
Die Halle Zollstock hat inzwischen einen von Künstlern gestalteten Gastraum.
Hier können Touristen und Künstler, die nach Zollstock kommen,  wohnen,  um von Zollstock aus Köln zu entdecken.
www.lieblingsort-koeln-zollstockjimdo.com

 

Kontakt: Ellen Muck Atelier: Gottesweg 79 50969 Köln Tel: 0178 54 135 91 e-mail: info@ellen-muck.de www.ellen-muck.de www.halle-zollstock.com www.zollstockultur.de

 

Details

Beginn:
5. November @ 00:00
Ende:
13. November @ 00:00

Details

Beginn:
5. November @ 00:00
Ende:
13. November @ 00:00