In seiner heutigen Sondersitzung, hat der Rat der Stadt Köln, mit den Stimmen von CDU, SPD, Grünen und der Ratsgruppe BUNT sieben von zwölf beantragte verkaufsoffene Sonntage für das 2. Halbjahr 2018 genehmigt.

Eine Rechtssicherheit besteht damit nicht, denn ver.di hat bereits im Vorfeld erklärt, dass man bis auf die Sonntagsöffnung in Braunsfeld, am 04.11.2018 alle ablehnen und gegebenenfalls auch dagegen klagen wird.

Der Rat hat zusätzlich beschlossen, dass die Fraktionssprecher*innen der Ausschüsse Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen, sowie dem Wirtschaftausschuss schnellstens mit den Vertreter*innen der Gewerkschaften und der Kirchen zusammenkommen sollen, um dann die Verfahren und Regelungen für das Offenhalten von Verkaufsstellen an Sonntagen im Jahr 2019 intensiv zu erörtern.

Für das 2. Halbjahr 2018 wurden heute folgende verkaufsoffene Sonntage genehmigt:

04.11.2018 – Multimediale Geschichtsmeile im Severinsviertel

04.11.2018 – Südstadt-Kulturherbst der IG abc-südstadt

04.11.2018 – Martinsmeile in Braunsfeld

09.12.2018 – Winterzauber in Rodenkirchen

09.12.2018Weihnachtsmarkt in Sürth

09.12.2018Adventsmarkt in Porz

16.12.2018 – Winterdorf in Lindenthal

(Text: HG Grawe)